20th Century Alcohol & Tobacco Ads

Werbung kann so schrecklich nervig sein – oder auch unheimlich kultig. Manche Werbesprüche, die schon seit Jahren nicht mehr verwendet werden, kann man einfach nicht vergessen und wird sie wohl ewig als Erinnerung an die Kindheit – oder die gute alte Zeit – behalten.

Und was waren das noch für Zeiten, als Alkohol- und Tabakwerbung überhaupt kein Problem dargestellt hat, als Zigarettenschachteln nicht mit furchteinflößenden Bildern verunstaltet worden sind, sondern wir den Marlboro-Mann als Werbe-Ikone sehen durften. Ja, rauchen ist schädlich. Und ja, auch Alkohol ist nur in Maßen zu genießen. Aber das ist nun nichts Neues und manchmal darf man auch einem Laster frönen ohne ständig an den erhobenen Zeigefinger denken zu müssen.

Werbung, wie es sie heute nicht mehr gibt

Diesen lassen wir nun also mal völlig beiseite, wenn wir uns dem im Taschen Verlag erschienen Buch „20th Century Alcohol & Tobacco Ads“ widmen. Der dicke und schwere Schmöker ist voll mit Erinnerungen an längst vergangene Werbezeiten.

Bereits das Cover lässt erahnen, in welche Richtung der Inhalt des Buches geht. Eine hübsche Frau im Teufelchen-Kostüm mit dem bösen Alkohol in der Hand. Sünde! Und genauso unterhaltsam geht es im Inneren des Buches weiter. Nicht nur, dass wir wirklich auf eine grafisch sehr schöne Zeitreise mitgenommen werden, wird erhalten dazu auch noch informative Texte. Diese sind manchmal mit einem Augenzwinkern geschrieben, immer jedoch sehr informativ und erweitern den Horizont des interessierten Nostalgikers.

Tolle Darstellungen, interessante Texte

Wie bei vielen Büchern aus dem Hause Taschen handelt es sich auch hier um eine bilinguale Ausgabe, sodass wird die Texte in Englisch, Deutsch und Französisch vorfinden. Empfehlenswert ist es aber, sich immer das englische Original auch durchzulesen, denn hie und da hat man sich bei der deutschen Übersetzung einige Freiheiten erlaubt, die nicht immer den eigenen Geschmack treffen werden. Umso schöner, dass man aber das Englische gleich mitgeliefert bekommt.

Insgesamt ist dieses Buch ein großartiger Einblick in die Kulturgeschichte einer Industrie, die natürlich auch heute noch starke Umsätze macht, aber nicht mehr so angesehen ist wie sie es mal war. Umso schöner, wenn man dann alte Bekannte wiedersieht und dazu noch ein wenig Hintergrundinformation durch den Autor erhält. Somit ist dieses Buch nicht nur für diejenigen geeignet, die sich gerne mal ein Gläschen gönnen und nach dem Essen nicht auf ihre Verdauungszigarette verzichten möchten, sondern für all jene, die sich Kulturgeschichte interessieren.

20th Century Alcohol & Tobacco Ads

20th Century Alcohol & Tobacco Ads
9.3

Bebilderung

9.5/10

Texte

8.9/10

Buchqualität

9.5/10

Pros

  • Ein großartiger Ausflug in die Kulturgeschichte
  • Hochwertige Verarbeitung des Buches
  • Interessante Texte
  • Sehr gut designed

Cons

  • Leicht schwächelnde deutsche Übersetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.