5 Gründe, warum wir uns auf den Mini NES freuen!

Am 11. 11. ist es dann endlich soweit: Das Mini NES von Nintendo kommt in die Ladenregale und ist für viele sicher ein vielversprechender Kanidat für ein frühes Weihnachtsgeschenk. Ich freue mich ganz besonders auf den kleinen (handgroßen!) Spieleklotz, denn als stolzes Neunzigerkind ist das Nintendo Entertainment System leider völlig an mir vorbeigeschrammt. Und umso mehr ich Freude an seinem Nachfolger, dem Super Nintendo, hatte, desto weniger Bezug hatte ich zu DER Spielekonsole schlechthin. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum ich mich auf das Mini NES freue. Hier habe ich mal fünf Weitere zusammengetragen, die für Big N’s Retrogerät sprechen.

1. Klassiker neu erleben

Das Spannendste an jeder Konsole sind natürlich die Spiele. Und darum hat euch Nintendo gleich 30 der beliebtesten auf den Mini NES vorinstalliert. Neue Spieler können die breite Auswahl erforschen und von Balloon Fight bis Donkey Kong echtes Retro-Feeling erleben.
Spieleveteranen können zu den Anfängen ihrer Lieblingsserien zurückkehren: Legend of Zelda, Metroid, Final Fantasy, Castlevania- alle haben auf dem NES angefangen und sind im Spielelineup enthalten.

2. Retrolook trifft auf moderne Technik

Das Bild einer alten Konsolengeneration nachzubessern ist ein zweischneidiges Schwert. Zum Einen will man natürlich alte Standarts modernisieren und an aktuelle Bildformate anpassen, zum Anderen soll natürlich die Grafik und ursprüngliche Optik originalgetreu wiedergegeben werden.
Das Mini NES soll Beides können. So kann die Konsole per HDMI-Port auch an neue Fernseher angeschlossen werden, bietet euch aber über die verschiedenen Anzeigemodi zum Beispiel die Möglichkeit, das Bild eines Röhrenfernsehers nachzuempfinden. Aber auch gestochen scharf kann das Bild ausgegeben werden, die Farben leuchten wie nie zuvor.

3. Passwörter adé!

Moment mal… Passwörter? In Spielen? Ach so, Cheats meinst du?
Ne, nicht ganz. Heute teilweise kaum mehr vorstellbar, waren Passwörtersysteme in Videospielen früher gang und gebe. Da der Fortschritt nicht auf dem Modul selber gespeichert wurde, musste ein Passwort notiert werden. Hat man das Passwort dann beim nächsten Mal eingegeben, ist man (ungefähr) an den selben Punkt im Spiel zurückgekehrt. Das war ziemlich lästig, und wenn der Passwortzettel weg war, war auch der Spielfortschritt futsch. Zumal man nicht einfach an jedem beliebigen Zeitpunkt speichern konnte. Ich habe mit „Nur noch ein Level, dann kann ich speichern!“ so einige Spielminuten aus meinen Eltern gekitzelt.
Damit macht der Mini-NES Schluss und gibt euch die Möglichkeit, Spiele tatsächlich zu speichern, auch wenn dies vorher noch nicht möglich war. Wer also damals an Ninja Gaiden und Co. verzweifelt ist, sollte hier vielleicht einen zweiten Blick riskieren, um den letzten Level oder den letzten Boss dann endgültig zu schlagen.

4. Die Virtual Console ein Stück realer machen

Ihr habt auf eurer Wii oder Wii U bereits einige NES-Klassiker gekauft und installiert? Dann zieht den mitgelieferten NES-Controller des Mini-NES doch einfach aus der Konsole und steckt ihn in eine der Fernbedienungen! Der Controller des Mini-NES besitzt nämlich den selben Port wie die Nunchucks oder Classic bzw. Procontroller beider Konsolen und soll voll kompatibel sein.
Das geht übrigens auch in die andere Richtung: Wollt ihr etwas Handcomfort statt schmerzender Nostalgie, verbindet einfach das Classic Pad mit dem Mini-NES und beugt so üble Handkrämpfe bei Ghosts’n Goblins vor.

5. Großer Spaß für (relativ) kleines Geld

Neue Spielgeräte sind in der Regel eine recht teure Investition. Ein Gaming-PC hat die Tausend schnell erreicht, eine aktuelle Konsole kostet um die 300 Euro, ein neuer Handheld etwa 100- in der Regel sind Spiele da noch nicht eingerechnet. Da fällt der Kaufpreis für den Mini NES deutlich geringer aus. Für 69,99 Euro soll die kleine Box Anfang November über die Ladentheke gehen, mit den 30 vorinstallierten Spielen und einem Controller inklusive. Und falls der kleine Bruder mitzocken möchte, gibt es den zweiten Controller ebenfalls für kleines Geld, denn die sind seperat für 9,99 Euro pro Stück erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.