Alexander Knappe – Ohne Chaos keine Lieder

Es gab eine Zeit, in der deutschsprachige Musik etwas verrufen war. Nur Schlagersänger oder Volksmusiker haben sich der Muttersprache bedient. Mittlerweile allerdings ist deutschsprachige Musik ganz groß, nicht nur im Kommen, sondern stürmt die Charts in einer Tour. Das liegt an solchen Künstlern wie Alexander Knappe, die es geschafft haben, der Musik etwas Modernes zu verleihen und zu beweisen, dass auch deutschsprachige Songs den englischen in Nichts nachstehen.

Kein Newcomer, aber vielleicht ein neuer Chartstürmer

Alexander Knappe mag nun ein Name sein, der nicht jedem etwas sagt. Allerdings kann sich dies mit seinem gerade erst erschienenen neuen Album „Ohne Chaos keine Lieder“ ganz schnell ändern. 13 hochwertige Songs sind auf der Scheibe vertreten, die voller Gefühl und voller Power stecken. Ein bisschen erinnert er an eine Mischung aus Xavier Naidoo und Adel Tawil, wenn auch stimmlich ein bisschen hinter den beiden anzusiedeln. Seine Songs jedoch haben dieselbe Energie und vermitteln ähnliche Botschaften. Wer also auf deutsche Musik dieser Art steht, macht mit „Ohne Chaos keine Lieder“ nichts falsch.

Qualitativ hochwertig

Besonders hervorzuheben ist bei diesem Album aber neben den Songs generell die große Auswahl der Instrumente. Da hört man neben Trompeten auch einige Streichinstrumente. Und dennoch sind Nummern zu finden, die durchaus tanzbar sind und ins Ohr gehen – an Abwechslung fehlt es hier also wirklich nicht.

Wenngleich die Texte hie und da mit etwas zu viel Schmalz daherkommen und fast schon pathetisch klingen, so sind doch Titel vertreten, die durchaus Chartqualität haben. Zwar hat es der Sänger bereits in den vergangenen Jahren ein paar Mal in die Charts geschafft, doch der richtig große Durchbruch steht noch aus. Dieser könnte mit diesem Album nun zum Greifen nah sein.

 

Alexander Knappe - Ohne Chaos keine Lieder

Alexander Knappe - Ohne Chaos keine Lieder
8.8

Stimme

8.6 /10

Texte

8.7 /10

Abwechslung

9.2 /10

Pros

  • Mit viel Gefühl und Power gesungen
  • Gut durchdachte Texte
  • Instrumentalische Abwechslung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.