Alina – Die Einzige

Wenn man an weibliche Stimmen, Balladen und deutsche Sprache denkt, findet man sich immer schnell in der Schlagerecke wieder. Dagegen ist generell nichts einzuwenden, doch leider landen dort auch Künstler, die lieber im Popgenre angesiedelt wären. Dass dies auch der Newcomerin Alina passieren könnte, davor braucht man keine Angst haben – sie scheint endlich das Geheimrezept gefunden zu haben, das auch deutschsprachige Powerballaden modern klingen lässt.

Es ist ja immer etwas schwierig, Künstler zu vergleichen. Viele möchten das auch gar nicht. Doch wenn man sich einen groben Überblick verschaffen möchte, muss man eben jemanden irgendwie wenigstens ein bisschen in einem Schublade einordnen. Deshalb sagen wir jetzt einfach mal, dass Alina wie eine deutsche Adele klingt. Ob man Adele mag oder nicht, ist dabei völlig egal. Es geht vielmehr um die Stimmgewalt, die Alina uns präsentiert und um die Songs, die voller Herzblut und Gefühl stecken.

Eine vielversprechende Künstlerin

Mit ihrem Debütalbum „Die Einzige“ überrascht sie die unwissenden Zuhörer zutiefst. Diese Stimme ist überwältigend und die Töne sitzen einwandfrei. Die junge Frau holt so einiges aus sich heraus und hat stimmlich das Zeug zu einem ganz großen Star zu werden. Doch nicht nur das: die Songs ihres Albums sind allesamt überzeugend. Voller Gefühle, aber nie schmalzig. Kraftvoll und ehrlich sind die Texte, hier stecken Aussagen dahinter und der Hörer kann sich voll und ganz auf die Titel einlassen.

Ein Werk wie „Die Einzige“ ist es wirklich wert gehört zu werden. Egal, ob man Fan der gefühlvollen Popmusik ist oder nicht, Alina kann man für dieses hervorragende Debütalbum wirklich nur Respekt zollen!

 

Alina - Die Einzige

Alina - Die Einzige
9.4

Titelauswahl

9.2 /10

Stimme

9.6 /10

Pros

  • Texte mit Tiefgang
  • Starke, wunderbare Stimme
  • Popmusik, die nicht schmalzig klingt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.