Alzheimer ist heilbar

Oft wünscht man Freunden und Verwandten alles Gute und viel Gesundheit zum Geburtstag. Das ist sicherlich ernst gemeint, doch irgendwie auch etwas dahin gesagt. Denn wer selbst nicht krank ist oder keine kranken Angehörigen hat, der weiß manchmal gar nicht so richtig zu schätzen, was Gesundheit wirklich bedeutet. Wer hingegen mit erschreckenden Diagnosen konfrontiert worden ist, stellt häufig seinen Lebensstil vollkommen um.

Der Schock: Alzheimer!

Eine dieser Horrordiagnosen ist Alzheimer. Besonders für nahe Angehörige, ist dies ein regelrechter Schock. Was, wenn der geliebte Mensch mich irgendwann nicht mehr erkennt, nicht mal mehr weiß, wer er selbst ist und wo er herkommt? Eine schrecklich Vorstellung! Jeder, der diese Diagnose bereits gehört hat, weiß wie viele Ängste und Einschränkungen damit verbunden sind.

Alzheimer gehört bis heute zu den unheilbaren „Volkskrankheiten“. Die einen sagen, dass dies daran liegt, dass die Menschen immer älter werden, die anderen führen es auf eine ungesunde Lebensweise zurück. Auch Dr. med. Michael Nehls, Autor des im Heyne Verlag erschienenen Buches „Alzheimer ist heilbar – Rechtzeitig zurück in ein gesundes Leben“ist von letzterem überzeugt. Er nennt Alzheimer eine Mangelerkrankung, der man vorbeugen und die man im frühen Stadium durchaus noch besiegen kann.

Ein Hoffnung machendes Werk, das dennoch Skepsis hervorruft

Um dies zu belegen erzählt er in seinem Buch von Fallbeispielen und gibt Anregungen zu Therapien. Er macht dem Leser durchaus Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Der Schreibstil ist dabei nicht zu gehoben, sodass Betroffene jeden Bildungsgrades der Lektüre nachkommen können, ohne dabei ständig Fachbegriffe nachschlagen zu müssen.

Der Autor schreibt überzeugend – ist er doch sicherlich auch von seiner Therapiemöglichkeit selbst überzeugt – fokussiert sich aber doch etwas zu sehr auf den Lebensstil, den ein Erkrankter vorher gelebt hat. Im Grunde läuft alles – mal wieder – auf falsche Ernährung zurück. Natürlich ist es für Betroffene ein Hoffnungsschimmer und sicherlich möchten diese alles versuchen, um die gewohnte Lebensqualität zu erhalten oder zurück zu bekommen.

Entsprechend kann man „Alzheimer ist heilbar“ nicht verteufeln, allerdings bleiben Frage zurück und Skeptiker werden bei genauer Betrachtung feststellen, dass es an wirklich handfesten Beweise doch arg mangelt. Aus medizinischer Sicht ist die Theorie des Autors daher für manch einen etwas fragwürdig, doch andererseits: was haben Alzheimer-Patienten schon zu verlieren? Wenn es wirklich funktionieren sollte: großartig! Und hoffen wir nicht alle ein wenig, dass Krankheiten wie diese endlich behandelt werden können?

Alzheimer ist heilbar

Alzheimer ist heilbar
7.5

Informationsgehalt

7.3 /10

Schreibstil

7.6 /10

Pros

  • Einige Fallbeispiele, die Hoffnung machen
  • Gut lesbarer Schreibstil

Cons

  • Wirklich handfeste Belege fehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.