Batman – Little Gotham

Batman, Robin, Catwoman, Harley Quinn, Bane… all diese Namen kennt ein DC-Fan natürlich. Aber kennt ihr diese Figuren auch in „klein“?

„Batman – Little Gotham“ zeigt die bekannten Helden und Schurken in einer niedlicheren Variante. Na ja, nicht niedlich in ihrer Art, dafür aber niedlich im Zeichenstil. Den Leser erwarten mehrere Geschichte, die für sich allein stehen und somit auch von denjenigen leicht gelesen werden können, die noch nicht allzu tief ins DC-Universum abgetaucht sind.

Happy Halloween und merry Christmas!

Diese Storys drehen sich hauptsächlich um Feiertage wie Halloween, Weihnachten und Silvester, bzw. spielen zu diesen Festlichkeiten. Die Geschichten sind dabei wirklich nicht schlecht und werden Fans aufgrund ihrer Handlung überzeugen. Doch ist es recht schwer, sich an dieses kleine Gotham erst einmal zu gewöhnen.

Das liegt jedoch keinesfalls an den Zeichnungen! Dustin Nguyen zeichnet sich für diese verantwortlich und hat dabei nicht auf einen sonst üblichen Stil zurückgegriffen, sondern liefert mit Aquarellbildern einen echten Hingucker. Das Comic der anderen Art, das aber durchaus seinen Charme hat. Natürlich kann man sich nun fragen, ob eine typische Comicgestaltung nicht gerade bei der Version eines kleinen Gothams angebrachter gewesen wäre, um den Faktor der Niedlichkeit noch weiter nach oben zu treiben. Aber das, was wir hier zu sehen bekommen, gefällt schon sehr gut, keine Frage!

In die Waagschale geworfen…

Aber dennoch fällt es schwer, sich mit den Geschichten anzufreunden. Oder besser gesagt: mit den Charakteren. Denn so wirklich handelt es sich dann doch nicht um die Miniversionen der Superhelden, sie wurden lediglich anders gezeichnet, aber der jugendliche Charme fehlt. Und das, obwohl die Wortwahl doch mitunter recht kindisch ausfällt. Und da die Zeichnungen der Helden eher an Jugendliche erinnern, passt es nicht so recht zusammen.

Fassen wir nochmal zusammen: die Zeichnungen sind sehr gut und mal etwas anderes, die Geschichten sind spannend und auch lustig. Auf der anderen Seite ist der „Little Gotham“ Stil aber schwer einzuordnen. So richtig little sind die Figuren dann doch nicht, sondern eher Teenie Gotham“. Dementsprechend passt die Sprachwahl – zumindest in der deutschen Übersetzung – nicht ganz so gut. Dennoch ist die Idee eine gute und wird sicherlich einige Fans finden.

Batman - Little Gotham

Batman - Little Gotham
7.8

Stories

7.6 /10

Zeichnungen

9.0 /10

Texte

6.9 /10

Pros

  • Wunderbare Aquarellzeichnungen
  • Kurze, in sich abgeschlossene Geschichten
  • Spannende und lustige Stories
  • Nette Idee

Cons

  • "Teenie Gotham" passt besser - hier gibt es nicht direkt die Miniversionen der Helden und Schurken
  • Etwas holprige deutsche Übersetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.