Ben Galler – Niemand liebt keinen

Kennt ihr das? Manchmal hört ihr Musik, die euch ganz stark an einen anderen Künstler erinnert. Dummerweise aber an einen, den ihr überhaupt nicht leiden könnt. Und somit bekommt dieser andere, neu gehörte Künstler gleich mal den Stempel „mag ich nicht“ aufgedrückt. Dabei lohnt es sich doch oftmals nochmal genauer hinzuhören!

Dieser Mann hat eine Chance verdient

Dies war bei Ben Gallers Debütalbum „Niemand liebt keinen“ der Fall. Mit den ersten Tönen kam der Gedanken „Oh je, das klingt wie Westernhagen“ und ja: Es gibt diese Menschen, die bei eben diesem deutschen Star die Augen verdrehen und schnell den Radiosender wechseln. Der Start für Ben Galler war also in diesem Fall denkbar schlecht. Aber man will ja professionell bleiben. Man quäle sich also durch alle 12 Titel. Und stellt fest: ist ja gar keine Qual!

Denn wenn auch durchgehend die Erinnerung an Westernhagen im Hinterkopf bleibt (das liegt gar nicht mal an den Melodien der Songs, diese könnte man auch mit Grönemeyer oder anderen Musikern dieser Art vergleichen), sondern vielmehr an der Stimme des Sängers. Oder besser gesagt, an manchen vereinzelten Tönen. Kann man also doch irgendwie noch verzeihen.

Das Paket stimmt

Fakt ist jedenfalls, dass Ben Galler sein Handwerk versteht. Erstens kann er singen – wäre ja irgendwie auch doof, wenn nicht. Zweitens gehen die Melodien ins Ohr, sind zwar sanft, aber nicht zu weichgespült. Und drittens überzeugt er mit durchdachten und wortgewandten Texten. Also alles, was ein sogenannter Liedermacher oder Singer / Songwriter so braucht, um sich erfolgreich an die Spitze der Charts zu singen.

Mag sein, dass auf diesem Debütalbum noch der richtige Hit ausbleibt, doch befindet sich der Hamburger auf einem sehr guten Weg. Nicht nur für Norddeutsche, die den Akzent bei Worten wie „Perle“ so richig schön raushören können, sondern auch für Musikliebhaber weiter unten im Süden. Wer Ben Galler eine Chance gibt und seine Songs mehrfach hört, der wird den einen oder anderen Titel nicht so schnell aus dem Kopf bekommen. Und ihn wieder und wieder hören wollen…

 

Ben Galler - Niemand liebt keinen

Ben Galler - Niemand liebt keinen
8.7

Texte

9.0 /10

Gesang

8.6 /10

Melodien

8.4 /10

Pros

  • Gut durchdachte Texte
  • Eingängige Melodien

Cons

  • Zündet nicht unbedingt beim ersten Hören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.