Benjamin Richter – Memory Lane

Das Piano – auch in der heutigen Zeit, in der vieles im Bereich Musik elektronisch vonstatten geht, ein wichtiges und unabkömmliches Musikinstrument. In den meisten Fällen dennoch eher eine Begleitung, die manchmal sogar ein wenig untergeht. Nicht bei Benjamin Richter! Dieser ist voll und ganz auf sein Piano fokussiert und braucht dabei eigentlich kaum etwas anderes.

Benjamin Richter ist seines Zeichen Komponist, Produzent und Pianist. Sein erstes Piano-Album „The Grand Momentum“, das im Jahr 2015 erschienen ist, hat fast durchweg nur gute Kritiken eingefahren. Dementsprechend sind die Erwartungen an „Memory Lane“ natürlich hoch – was ordentlich nach hinten los gehen kann.

Klassik trifft auf Moderne

Doch nehmen wir die Spannung gleich mal raus: Benjamin Richter schafft es gekonnt, an seinen vorherigen Erfolg anzuknüpfen. Uns erwarten Pianoversionen von Hits wie „Faded“ oder „I see fire“. Aber neben den Coverversionen finden wir auch zahlreiche Eigenkompositionen auf dem Album, was zu einer gelungenen Mischung beiträgt. Man hat als Hörer immer das Gefühl eines „ach, das kenn ich doch“ – sogar bei einem Titel, den man nicht aus den aktuellen Charts in einer anderen Fassung kennt.

Das liegt wohl daran, dass Benjamin Richter genau den Zahn der Zeit trifft und gekonnt klassische Musik mit Pop verbinden kann. Gut, Klassikliebhaber könnten nun sagen, das ist neumodischer Kram – und haben recht. Aber: es ist guter, neumodischer Kram und daran ist nun wirklich nichts falsch, denn auch Pianisten dürfen gerne mal mit der Zeit gehen.

Auf dem Album „Memory Lane“ finden wir Stücke, die uns in eine andere Welt entführen. Wir lehnen uns zurück, entspannen und genießen. Sogar dann, wenn man sich doch eigentlich mehr der Rockmusik hingezogen fühlt… Benjamin Richter schafft es, auch Fans anderer Genre in seinen Bann zu ziehen und bietet jedem der sich darauf einlassen möchte, eine Insel der Ruhe – wunderschön, gefühlvoll und einprägsam.

Benjamin Richter - Memory Lane

Benjamin Richter - Memory Lane
9.4

Titelauswahl

9.2 /10

Sound

9.5 /10

Gefühl

9.5 /10

Pros

  • Eine gute Mischung aus bekannten Nummern und Eigenkompositionen
  • Entspannung pur
  • Wunderschön und zum Träumen
  • Klassik trifft auf Moderne - und das geht gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.