Benny Andersson – Piano

Benny Andersson ist ein Name, der aus der Musikwelt nicht mehr wegzudenken ist. Was haben wir ihm doch für Hits zu verdanken. Am Bekanntesten ist er sicherlich als Mitglied der Erfolgsgruppe ABBA.

Doch auch nach ABBA hat sich Andersson nicht zur Ruhe gesetzt, er verfasste Musicals, schrieb Songs und nahm Soloalben auf. Das neueste Soloalbum trägt nun den einfachen Titel „Piano“ und verrät damit sogleich, was den Hörer hier in etwa erwartet. Benny Andersson kehrt mit diesem Stück sozusagen zu seinen Wurzel zurück.

Entspannen mit Hits

Und das bezieht sich nicht nur auf das Klavierspielen, dass er sich als Kind bereits autodidakt beigebracht hat. Das bezieht sich auch auf die Titel, die zu hören sind. Ein großer Teil stammt nämlich aus dem bekannten und beliebten ABBA-Repertoir – nur eben nun in einer reinen instrumentalen Version auf dem Piano.

So hören wir eine ganz andere, beruhigende Version von „Thank you for the Music“ genießen. Und auch Stücke aus dem Musical „Chess“ kommen nicht zu kurz. Man kann tatsächlich von einer musikalischen Reise durch Benny Anderssons Vergangenheit sprechen. Bis hin zu bei uns sehr unbekannten, scwedischen Stücken, die Lust auf mehr machen – vielleicht hört man sich „En Skrift I Snön“ ja mal in der ursprünglichen Version an?

Man sollte aber nicht den Fehler machen, und das Album als Coveralbum sehen, den schließlich stammen die Titel aus der Feder von Andersson. Er interpretiert sich einfach selbst nochmal neu und bietet dem Hörer unheimlich schöne, einfache und entspannende Musik, die nicht nur Klassik-, sondern auch Pop-Fans gefallen wird!

 

Benny Andersson - Piano

Benny Andersson - Piano
9.35

Titelauswahl

9/10

    Songqualität

    10/10

      Pros

      • Evergreens in einem ganz neuen Gewand
      • Eine hochwertige, musikalische Reise
      • Schlicht und dennoch wunderschön

      Cons

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.