Brauchtum in Österreich

Manche wundern sich, wenn jemand sagt: „Ich bin stolz, Österreicher zu sein“. Warum denn eigentlich? Warum stolz auf etwas sein, in das man hineingeboren worden ist? Worauf man allerdings als Österreicher stolz sein darf und kann, ist auf die Erhaltung von Traditionen, auf die Pflege von Natur und Kultur und vieles mehr. Wenn man also sagt, man sei stolz ein Österreicher zu sein, dann muss sich das nicht direkt auf die Nationalität an sich beziehen, sondern viel mehr um all das drumherum.

Eine Reise voller Traditionen und Bräuche

Einen wichtigen Teil der österreichischen Kultur stellen zahlreiche Bräuche dar. Manche davon sind im ganzen Land zu finden, andere hingegen fokussieren sich nur auf eine bestimmte Region oder gar Ortschaft. All die Bräuche und Traditionen in einem Buch zusammenzufassen ist scheinbar unmöglich, so hat sich auch die Autorin Gundi Bittermann in ihrem Buch „Brauchtum in Österreich“ auf 26 davon konzentriert.

Diese hat sie in ihrer „Bilderreise zu den schönsten Veranstaltungen im Jahreskreis“ dem Verlauf des Jahres entsprechend geordnet, sodass der Glöcklerlauf den Anfang und das Christkindlschießen das Ende bildet. Zwischendrin finden wir dann interessante Veranstaltungen wie den damischen Montag, das Preberschießen, den Sautanz und natürlich das im ganzen Land beliebte Maibaumaufstellen.

Viele Bilder mit Grundinformationen

Wer dabei allerdings detaillierte Hintergrundinfos erwartet, der sucht vergeblich, denn wie der Untertitel des Buches schon sagt, handelt es sich hier hauptsächlich um eine Bildreise. Entsprechend gibt die Autorin einige Infos zu den zu sehenden Events, geht aber nur oberflächlich darauf ein. Jedoch in genau dem Maß, das man braucht, um sich generell zu informieren. Aussagekräftiger sind hingegen die Bilder, die – manchmal ein bisschen verwackelt und dunkel geraten – einen noch besseren Einblick in die Traditionen geben und Lust auf mehr machen. Zum Beispiel darauf, einmal selbst dabei zu sein.

Sicherlich hätte man hie und da noch andere wichtige Traditionen mit aufnehmen können und andere hingegen weglassen können und auch ein paar mehr Wörter hätten dem Buch nicht geschadet, doch generell ist „Brauchtum in Österreich“ ein wunderbares Werk, um sich einen bildlichen Eindruck zu verschaffen.

Brauchtum in Österreich

Brauchtum in Österreich
8.1

Bebilderung

8.4/10

Informationsgehalt

8.1/10

Umfang

7.8/10

Pros

  • Viele schöne, aussagekräftige Bilder
  • Hilfreiche Grundinformationen
  • Zu allen Jahreszeiten etwas dabei

Cons

  • Einige Brauchtümer vermisst man

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.