Card Quest (PC, Preview)

Stifte und Würfeltasche raus, es ist Zeit für ein gutes, klassisches RPG! Aber es muss nicht unbedingt auf Papier sein, es geht auch mit Spielkarten! In Card Quest kämpft ihr euch durch ein Oldschoool-Rollenspiel, auf dem heimischen PC und mit einem spannenden Twist. Also baut euch euer Deck und auf geht es ins Abenteuer!

Setting

In klassischer Manier tretet ihr eure Reise mit einer von euch wählbaren Klasse an: Krieger, Magier oder Schurke. Mit einem dieser tapferen, jungen Herren, kämpft ihr euch durch 3 unterschiedliche Kampagnen, von einer zombieversuchten Stadt bis zu den tiefen Gewölben der Zwergenberge, die alle eine eigene Hintergrundgeschichte und Gegnertypen haben. Unterwegs werdet ihr Entscheidungen treffen müssen, neue Pfade erkunden, Looten und natürlich Kämpfen. Aber nicht durch Skillsysteme oder Buttonmashing, sondern durch klug gespielte Karten, mit denen ihr die Lebenspunkte eurer Gegner dezimiert. Beisst die Zähne zusammen und auf geht’s. Einfach wird es nicht.

Gameplay

Wie in den meisten Spielen solltet ihr auch in Card Quest mit dem Tutorial beginnen, das euch die Grundlagen des Spiels erklärt. Dort lernt ihr, wie ihr die unterschiedlichen Angriffs- und Verteidigungskarten einsetzt, um Gegner anzugrefen oder euch vor deren Angriffen zu schützen. Das Ausspielen von Karten kostet euch aber Ausdauer, also achtet stets darauf, dass ihr noch genug Kraft habt, um die Gegnerschläge abzuwehren. Nachdem ihr das geschafft habt, lernt ihr die einzelnen Klassen näher kennen, denn jeder Charakter hat eine andere Art, wie man ihn spielen soll. Und diese Art sollt ihr gefälligst in und auswendig kennen. Dafür sorgen die überraschend schweren Klassentutorials, in denen ihr nacheinander Kämpfe löst. um alle Feinheiten kennen zu lernen. Das Problem ist, dass diese Kämpfe im Tutorial oft durch eine sehr präzise vorgegebene Kartenfolge gelöst werden müssen, ohne diese ein gewinnen des Tutorialkampfes nicht möglich ist. Das frustet. Aber immerhin gibt es ein Item als Belohnung, wenn ihr es schafft.

Aber danach geht der Spaß richtig los, das fängt schon bei dem Deckbauen an: Das Deck, dass ihr für euer Abenteuer nutzt, ist nämlich nicht nur durch eure Klasse, sondern auch eure Ausrüstung, Kampfschule usw bestimmt. Neue Deckteile schaltet ihr dann frei, wenn ihr die Kampagne weiter spielt. In der Kampagne selber steht Card Quest auch einem richtigen RPG in nicht viel nach. Die unterschiedlichen Abenteuer haben eine Menge unterschiedlicher Pfade, aus denen ihr wählen könnt, Zivilisten, die es zu retten gilt, interessante Dialoge und harte Kämpfe. Grade für anspruchsvolle Spieler ist Card Quest etwas, denn die Kämpfe brauchen eindeutig sorgfältige Planung, wenn ihr überleben wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.