Dark Tales – Der Rabe (PC)

Es darf wieder gewimmelt werden! Und dabei wird es auch so richtig spannend, denn ein neuer Teil der beliebten „Dark Tales“ Reihe von Astragon und Big Fish ist da! „Der Rabe von Edgar Allan Poe“ steht dieses Mal auf dem Programm und ist freigegeben ab 12 Jahre – man kann sich also denken, dass die Story hie und da etwas düster ist.

Der berühmte Archäologe Alan Dillinger ist tot. Man geht von einem Selbstmord aus. Doch nicht alle glauben daran: unser neuer – und ziemlich mysteriöser – Klient ist der Überzeugung, dass der Archäologe keines natürlichen Todes gestorben ist. So machen wir uns gemeinsam mit unserem Kollegen Dupin auf den Weg Licht ins Dunkle zu bringen. Und stoßen dabei auf Geheimgesellschaften, Rache und vieles mehr. Und dann ist da noch dieser Rabe, der doch sicher irgendwie ins Bild passen muss…

Spannende Story, stimmiges Szenario

Die Dark Tales Reihe, die sich den Geschichten von Edgar Allan Poe verschrieben hat, gibt auch dieser Story wieder ein neues Gewand. Man erkennt im Grunde zwar das Storygerüst wieder, erlebt die Geschichte jedoch aus einer ganz anderen, persönlichen Perspektive.

Das Szenario ist bewusst düster gehalten und entsprechend für ein älteres Publikum gedacht. Die Kulissen passen perfekt zum Szenarion und sind trotz der Dunkelheit mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Selbiges gilt für die Wimmelbilder, die nie überladen und dennoch häufig anspruchsvoll sind. Die sonstigen Rätsel und Minispiele tun ihr übriges dazu, um auch eingefleischen Wimmelbild-Adventure-Fans eine ganze Weile Spiel- und Knobelspaß zu bieten.

Dark Tales - Der Rabe

Dark Tales - Der Rabe
9

Spielspaß

9.0/10

Story

9.2/10

Grafik

8.9/10

Soundtrack

9.0/10

Pros

  • Sehr gut gestaltete Szenarien
  • Passender Soundtrack
  • Knifflige Rätsel und stimmige Wimmelbilder
  • Spannende Story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.