Der Geschmack Europas: Ein Journal mit Rezepten. Weitere Stationen

Es gibt viele Bücher, die verfilmt werden. Es gibt auch viele Bücher, aus denen gleich eine ganze TV-Serie gemacht wird. Und manchmal entsteht sogar eine Buchreihe erst nachdem es den Film oder die Serie dazu gab. Eine Rarität ist es jedoch, wenn Buch und Dokumentation Hand in Hand gehen. Kenn man in diesem Fall jedoch die Bücher und die Doku-Reihe, dann kann man das vollkommen verstehen, denn bei „Der Geschmack Europas“ ergänzen sich Buch und Sendung ideal.

Die Reise geht weiter

Heute möchten wir euch das zweite Buch der Reihe vorstellen, das mit weiteren Stationen überzeugen will. Die Reise führt Lojze Wieser und Team dieses Mal nach Istrien, Epirus, Flandern, Böhmen, Dänemarks Süden, Sizilien und in die Südoststeiermark. Schon allein an der Wahl der Ort merkt man, wie vielfältig und abwechslungsreiche diese kulinarische Reise wohl werden wird.

Doch wer nun denkt, es handle sich bei „Der Geschmack Europas“ einfach um ein europäisches Rezeptbuch, der irrt gewaltig. Natürlich werden dem Leser auch interessante Rezepte zu traditionellen Gerichten des jeweiligen Landes präsentiert, allerdings nicht so, wie man es aus Kochbüchern gewohnt ist.

Interessante Einblicke in die europäische Esskultur – und ihre Vielfalt

Vielmehr geht es in „Der Geschmack Europas“ um die Esskultur, um kulinarische Traditionen und Geschichte. Da werden Themen angesprochen wie die Frage nach der Erfindung von Pommes oder wie die arme Gegend im Vulkanland der Südoststeiermark ihr Schicksal selbst in die Hand genommen hat. Außerdem finden wir auf fast jeder Seite sehr gute Fotos, mal vom Essen, mal von der Landschaft, mal von den Menschen und dem Produktionsteam. Es ist ein wenig so, als würde man mit auf die Reise genommen werden. Auf alle Fälle packt den Leser bei der Lektüre das Fernweh – Fernweh nach anderen Kulturen, Fernweh nach exotischeren Speisen. Und irgendwie schafft das Buch es aber gleichzeitig, dieses Fernweh beim Lesen zu befriedigen.

Jeder, der an der europäischen Kultur und vor allem an der Esskultur interessiert ist, sollte sich sowohl diesem Buch (und seinem Vorgänger) als auch der Dokumentation widmen – der Lernfaktor ist enorm, der Unterhaltungswert aber auch.

Der Geschmack Europas: Ein Journal mit Rezepten. Weitere Stationen

Der Geschmack Europas: Ein Journal mit Rezepten. Weitere Stationen
9.2

Informationsgehalt

9.5 /10

Schreibstil

9.1 /10

Bebilderung

9.0 /10

Pros

  • Sehr informativ
  • Gut zu lesender Schreibstil
  • Viele aussagekräftige Bilder
  • Mit leckeren Rezepten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.