Der Hauptmann (DVD)

Kriegsfilme gibt es scheinbar wie Sand am Meer. Einige davon können sich als bedeutende Werke heraustun, viele andere sind hingegen Low Budget Produktionen, die auf den Zug aufspringen möchten, der bereits seit Jahrzehnten erfolgreich rollt. Häufig handelt es sich um Filme über den Zweiten Weltkrieg, häufig bekommt man US-amerikanische Propaganda zu sehen und die Deutschen sind natürlich immer die ganz, ganz schwarzen Schafe.

Ein Stück Geschichte

Wie dem auch sei, „Der Hauptmann“ ist etwas anders. Hier handelt es sich um eine in schwarz-weiß gehaltene deutsche Produktion, die auf einer wahren, aber bei nur semi-historisch Interessierten eher unbekannten, Geschichte beruht. Die Rede ist von Willi Herold, der mit dem Beinamen „Der Henker vom Emsland“ versehen worden ist. Während in Filmen die wirklich bösen Persönlichkeiten meistens nur oberflächlich behandelt werden, zeigt dieser Film nun die Hintergrundgeschichte und die Entwicklung des damals 19-jährigen von einem einfachen, sogar verängstigten Gefreiten zu einer machtausnutzenden Bestie.

Willi Herold (gespielt von Max Hubacher) wird von seiner Truppe getrennt und befindet sich auf der Flucht. Dabei findet er die Uniform eines Hauptmannes und beschließt diese von nun an zu tragen. Schnell schließen sich dem vermeintlichen Hauptmann andere Soldaten an, die ebenfalls von ihren Truppen getrennt worden sind. Herold, der zunächst noch sehr unsicher erschien, gefällt sich schon bald in dieser Machtrolle und beginnt diese gnadenlos auszunutzen. Im letzten deutschen Gefangenenlager kommt dann seine brutale Neigung gänzlich zur Geltung und der Zuschauer erfährt, wie er zu der traurigen Berühmtheit gekommen ist.

Spannend und authentisch inszeniert

„Der Hauptmann“ ist alles andere als ein zaghafter, zurückhaltender Film. Es ist vielmehr faszinierend, wie man es geschafft hat die Verwandlung des ehemals Gefreiten so glaubhaft in einen Spielfilm zu verpacken. Natürlich kommt dabei auch das große Talent des Hauptdarstellers zu Geltung.

Dass man diesen Film in schwarz-weiß gehalten hat, trägt zusätzlich zu einer authentischen und etwas bedrückenden Atmosphäre bei und lässt die Schauplätze viel realistischer wirken. Selbst wenn man ansonsten deutschen Produktionen nicht sonderlich positiv gegenüber steht, sollte man „Der Hauptmann“ eine Chance geben. Die Inszenierung der Story, die darstellerischen Qualitäten, die geschaffene Atmosphäre und die Ehrlichkeit in Bezug auf deutsche Geschichte machen diesen Film wirklich sehenswert.

Der Hauptmann

Der Hauptmann
9.1

Storyumsetzung

9.3 /10

Darsteller

8.7 /10

Atmosphäre

9.2 /10

Pros

  • Fesselnde Storyumsetzung
  • Gut gewählter Cast
  • Stimmige Atmosphäre
  • Sehr gute Bild- und Tonqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.