Der weibliche Orgasmus (DVD)

Der weibliche Orgasmus – ein Phänomen für viele, das nicht begreiflich ist. Selbst manche Frauen verstehen nicht immer, wie genau dieses unbeschreiblich schöne Gefühl am besten ausgelöst werden kann.

Damit man selbst aber das orgasmische Potential voll entfalten und genießen kann, sollte man zunächst selbst verstehen, wie der eigene Körper in dem Bezug funktioniert und wie man all diese wunderbaren Gefühle am besten wahrnehmen kann. Hilfe will dabei das Lehrvideo „Der weibliche Orgasmus“ aus dem Hause Lauramedia bieten. Was auf der Rückseite der DVD versprochen wird, klingt auch erstmal gar nicht schlecht: „von einfachen Entspannungsorgasmen bis zum mehrstufigen Ganzkörperorgasmus mit enormer Lusterfahrung“.

Klingt gut, aber…

Allerdings haben wir gerade erst das Lehrvideo „Anale Lust für Frauen“ hinter uns gebracht und stellen mit Erschrecken fest, dass uns wieder dieselbe barbusige Masseurin samt ihrem behaarten (unter den Armen, dankenswerter Weise nicht im Intimbereich) Anschauungsobjekt erwartet. Na, das kann ja wieder was werden…

Und die Befürchtungen werden erneut wahr. Wieder mal bekommen wir die korpulente Nhanga Christiane Grunow schwitzend und halb nackt zu Gesicht wie sie die auf der vor ihr liegende Dame diesmal vaginal stimuliert. Und dieses Mal fragen wir uns, wie ein „Lehrvideo“ dieser Art ab 16 freigegeben worden ist, denn hier sieht man nun doch mal alles und darf sich am Gestöhne während des Orgasmus „erfreuen“. Hat also schon irgendwie etwas Pornografisches. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass auch die Masseurin fleißig mitstöhnt und leicht bekleidet ist. Ja, sie erklärt genau, was sie da macht und im Grunde ist es durchaus ein Lehrvideo. Fraglich ist nur, wieviel von den 73 Minuten wirklich hängen bleiben – und wie viel davon tatsächlich hilfreich und interessant ist. Denn es ist gut möglich, dass man bereits nach 10 Minuten keine Lust mehr verspürt und sich damit abfindet, dass das Leben auch ohne Yonimassage einige schöne Orgasmen bereithält.

Leider kein Lustgewinn

Die Yonimassage ist aber nicht das einzige, was diese DVD bereithält. Vielmehr gibt es auch anschließend Erläuterungen zu Punkten wie „Der A-Punkt“, „Weibliche Ejakulation“ und „Ebenen der Lust“. Diese sind relativ trocken und mit Grafiken als Anschauungsmaterial erklärt, ist aber deutlich interessanter als das vorhergegangen Massierereignis und kann somit noch ein paar Punkte retten.

Als Bonusmaterial gibt es genau dasselbe, was wir schon auf „Anale Lust für Frauen“ zu sehen und hören bekommen haben. Alles in allem ist „Der weibliche Orgasmus“ zwar einen Tick besser gelungen als das andere Lehrvideo, an Ästhetik fehlt es aber auch hier. Und die einschläfernde Stimme von Frau Grunow ist alles andere als Interesse erweckend.

Der weibliche Orgasmus

Der weibliche Orgasmus
3.9

Informationsgehalt

5.3 /10

Produktionsaufmachung

3.4 /10

Bonusmaterial

3.0 /10

Pros

  • Immerhin der zweite Teil nach der Massage ist informativ

Cons

  • Sehr unästethisch
  • Pornografisch oder informativ? Eine deutliche Linie gibt es hier nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.