Die Zeitmaschine Teil 1 und 2

Wann bezeichnet man eigentlich etwas als Klassiker? Die Definition hierfür lässt sich wohl nur schwer geben, Alter allein macht es noch nicht aus, ein gewisser Bekanntheitsgrad sollte schon vorhanden sein. Jedoch getrost als Klassiker kann man das Buch „Die Zeitmaschine“ von H.G. Wells bezeichnen.

Ein Klassiker, den man nun auch gehört haben sollte

Einige von euch haben das Buch vielleicht sogar im Unterricht in der Schule gelesen, andere sind einfach Science-Fiction begeistert und haben das Werk aus dem Jahr 1895 trotz seines hohen Alters verschlungen. Bei „Die Zeitmaschine“ handelt es sich nicht einfach um einen gewohnlichen Sci-Fi Roman mit ein bisschen Zukunftsmusik, hier geht es deutlich weit in die Zukunft – und so abstrakt mutet dann auch die Geschichte an.

Und dennoch hat „Die Zeitmaschine“ etwas fesselndes. So fesselnd, dass der Roman bereits mehrfach verfilmt worden ist, mal besser, mal schlechter. Und nun gibt es also auch das Hörspiel zum Buch, gesplittet in zwei Teile mit jeweils etwa einer Stunde Laufzeit. Hätte man nun natürlich auch gerne als eine Box verkaufen können, aber gut…

Aufwendig inszeniert – sehr empfehlenswert!

Damit haben wir den einzigen Kritikpunkt auch schon abgehakt, denn ansonsten gibt es bei diesem aufwendig inszenierten Hörspiel rein gar nichts zu bemängeln. Die Sprecher, die ausgewählt worden sind, sind hochprofessionell und verstehen ihr Handwerk nur zu gut. Die Soundkulisse ist fast schon episch, bereits zu Beginn wird der Hörer durch eben diese in den Bann gezogen und man verliert bis zum Ende nicht die Aufmerksamkeit.

Modern nacherzählt, aber dennoch originaltreu lauscht man der Geschichte mit Begeisterung, selbst wenn man bereits ganz genau weiß, was als nächstes passiert. Somit ist „Die Zeitmaschine“ eines der wenigen Hörspiele, die man gerne mehr als einmal anhört und bei der man immer wieder begeistert ist.

Die Zeitmaschine Teil 1 und 2

Die Zeitmaschine Teil 1 und 2
9.4

Story

9.5 /10

Sprecher

9.2 /10

Soundkulisse

9.5 /10

Pros

  • Professionelle Sprecher
  • Sehr gelungene Soundkulisse
  • Spannend inszeniert

Cons

  • Hätte nicht in zwei Teile gesplittet werden müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.