Doc Martin – Staffel 1 (DVD)

Sind Arztserien eigentlich noch in? Es gab eine Zeit, in der eine Arztserie nach der anderen aus dem Boden gestampft worden ist und die Zuschauer nur so darauf geflogen sind. Aber nur wenige dieser Serien haben sich bis heute gehalten, viele sind in Vergessenheit geraten. Macht es da überhaupt Sinn, mit einer neuen Serie dieser Art daher zu kommen? Klar, wenn sie gut ist!

Ein Blutphobie kann ganz schön problematisch sein…

Doc Martin Ellingham (gespielt von Martin Clunes) ist ein erfolgreicher und renommierter Chirurg in London. Oder besser: er war. Denn er steht vor einem sehr großen Problem: er kann kein Blut mehr sehen! Äußerst unpraktisch für einen Chirurgen, nicht wahr? Und somit hängt er seinen guten Job an den Nagel, verlässt London und will von nun an in der kleinen Küstenstadt Portwenn sein Können als Landarzt unter Beweis stellen.

Nicht nur, dass dies einen Karriererückschritt bedeutet, er wird auch mit so einigen anderen Problemen konfrontiert. Doc Martin ist nämlich nicht gerade jemand, den man als freundlich und sympathisch beschreiben würde. Einfühlungsvermögen scheint für ihn ein Fremdwort zu sein und so fällt es ihm schwer, die ersten Kontakte zu seinen Patienten zu knüpfen und von denen akzeptiert oder gar gemocht zu werden. Und dann kommt ihm auch noch etwas in die Quere, das er so gar nicht kennt: romantische Gefühle für die Grundschullehrerin Louisa Glasson (gespielt von Caroline Catz).

Kauzig, unsympathisch – und dennoch gut!

Vorweg sei gesagt, dass es sich hierbei nicht um eine neue Serie handelt. Vielmehr stammt die britische Produktion bereits aus dem Jahr 2004, was sie aber keinesfalls schlechter macht. Man mag eher verwundert sein, dass sie es erst so viele Jahre später auf den deutschen Markt geschafft hat, aber sei es drum. Nun haben wir sie ja! Und darüber darf man durchaus erfreut sein. Wenn man über die anfänglichen Stolpersteine der Serie hinweg sehen kann.

Denn Fakt ist nunmal, dass man als Zuschauer dazu geneigt ist, die Hauptfigur zu mögen. Das fällt zu Beginn bei Doc Martin aber außerordentlich schwer, denn nicht nur den Dorfbewohnern kommt er kauzig und gar unsympathisch rüber. Doch nach einer Weile beginnt man tatsächlich, den schrägen Arzt ins Herz zu schließen. Der trockene Humor der Serie – der gar nicht mal so typisch britisch ist – bringt den Zuschauer des Öfter zum Schmunzeln und manches Mal kommt sogar etwas Dramatik auf.

Kurzum: „Doc Martin“ ist eine unterhaltsame Serie – nicht nur für Fans von britischen Produktionen oder Arztserien. Apropos Arztserien: Kennt ihr noch die deutsche Serie „Doktor Martin“ mit Axel Milberg in der Hauptrolle, die allerdings nach kurzer Zeit wieder eingestellt worden ist? Bei „Doc Martin“ handelt sich um genau die britische Vorlage zu eben dieser deutschen Serie.

Doc Martin - Staffel 1

Doc Martin - Staffel 1
8.6

Unterhaltungswert

8.5 /10

Ton- und Bildqualität

8.6 /10

Darsteller

8.7 /10

Pros

  • Unterhaltsame Serie, die nun endlich auch auf deutsch erschienen ist
  • Gelungener Serienauftakt - nicht nur für Fans des Genres
  • Gut gewählte Darsteller und interessante Episoden

Cons

  • Zündet nicht vom ersten Moment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.