Entenhausens Most Wanted: Schwere Jungs und leichte Beute

Ach Entenhausen! So idyllisch, so friedlich, so völlig sorgenfrei und ohne Verbrechen. Moment, ohne Verbrechen? Unsinn! Es treiben sogar einige Halunken in Entenhausen ihr Unwesen – Dagobert Duck weiß das nur zu gut.

Keiner fässt Dagoberts Fantastilionen an!

Doch nicht nur Onkel Dagobert muss sich mit Bösewichten herumplagen, auch Micky Maus kennt nicht nur eine heile Welt. In dem Hardcoverband aus der Comic Collection des Egmont Verlags ist nun ein über 400 Seiten starkes Buch erschienen, das den aussagekräftigen Titel „Entenhausen Most Wanted – Schwere Jungs und leichte Beute“ trägt. Ein ganzes Band also, in dem die Übeltäter von Entenhausen einen großen Coup nach dem anderen planen – und hoffentlich immer wieder scheitern.

Das Buch ist dabei sozusagen in vier Kapitel eingeteilt, die sich als Fallakten immer einem Bösewicht bzw. einer Halunkengruppe widmen. Um genau zu sein handelt es sich dabei um die Panzerknacker, Gundel Gaukeley, Kater Karlo und das Schwarze Phantom. Wer sich im Disney-Universum gut auskennt, merkt es schon: nicht nur Donald, Dagobert und Co. sorgen sich vor Verbrechen, auch Micky, Pluto und Goofy bekommen es mit Verbrechern zu tun. Im gerecht aufgeteilten Verhältnis, kommen sowohl Enten- als auch Maus-Fans voll auf ihre Kosten.

Von alten Heroen und neuen Zeichenkünstlern

Auf die eigenen Kosten kommen hier sowohl Nostalgiker als auch Freunde der neueren Comics, denn das Band deckt eine große Zeitspanne ab, sodass sowohl Zeichnungen des unerreichten Carl Barks vorhanden sind, als auch einige aus der heutigen Zeit. Und man merkt es sofort: diese Comics sind einfach zeitlos! Liebevoll in Bild und Geschichte damals wie heute, erfreuen sich Alt und Jung an den Abenteuern aus Entenhausen, die in diesem Fall aufgrund des Schwerpunktes auf die bösen Jungs besonders spannend ist.

„Entenhausen Most Wanted“ kommt mit zahlreichen Geschichten daher, bei denen keine negativ aus der Reihe fällt. Vielmehr fesselt das Buch von Anfang an, sodass man „nur noch eine weitere Story“ lesen möchte… Übrigens ist auch das Vorwort von Mark Benecke lesenswert, ebenso wie die Kapiteleinleitungen zu den einzelnen Figuren, die sich wie eine kurze Biografie lesen und dem Fan zusätzlich Informationen zu den Charakteren bieten. Schlussendlich also ein großartiges Buch, das in keiner Disney-Sammlung fehlen sollte.

Entenhausens Most Wanted

Entenhausens Most Wanted
9.7

Umfang

9.6/10

Zeichnungen

9.6/10

Geschichten

9.6/10

Spaß und Unterhaltung

10.0/10

Pros

  • Eine gelungene Zusammenstellung älterer und neuerer Comics
  • Thematisch gut ausgewählt
  • Zeichnerisch immer noch unerreichbar
  • Spaß für Jung und Alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.