Epic Loon (PC)

„Bizarr“ ist wohl eins der ersten Wörter, die manch einem durch den Kopf geht, wenn man „Epic Loon“ zum ersten Mal startet. Zunächst fällt die Grafik ins Auge, die fast schon weh tut. Bewusst natürlich, denn das gehört zur Story und zum Spielkonzept dazu.

Hüpf und spring und hüpf und spring…

Aber worum geht es genau? Wir schlüpfen in die Rolle eines Film-Fans, der über eine riesige Sammlung von Movies auf alten VHS-Tapes verfügt. Doch dann – oh Schreck – stimmt plötzlich etwas mit dem Videorekorder nicht! Denn von nun an wird nicht mehr einfach nur geschaut, sondern die Filme müssen sozusagen miterlebt werden – in Form eines kleinen runden Aliens, dass durch die Szenen hüpft.

Schwer zu erklären, noch schwerer zu spielen, um ehrlich zu sein. Was zu Beginn noch nach einem einfachen Zielspiel ausschaut, stellt sich schon nach wenigen Szenen als große Herausforderung dar. Bewegliche Objekte und andere Aliens, die ebenfalls gern zur nächsten Szene hüpfen wollen, machen uns das Leben schwer.

Grafisch interessant

Außerdem kann man die Grafik ebenfalls als Challenge ansehen, denn diese schmerzt tatsächlich nach einer Weile ganz schön in den Augen. Klar, wir befinden uns in alten Klassikern, zudem noch abgespielt von einer alten VHS-Kassette, da darf man keine Highend-Bildqualität erwarten! Doch das Flackern und die Schneeartigen-Bildwuseleien sind für die Konzentration nicht gerade förderlich. Selbst wenn man einen gewissen Suchtfaktor für das Spiel entwickelt, so hält nicht jeder stundenlang durch ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

Die Grafik ist also positiv als auch negativ zugleich zu bewerten: Originell, passend und atmosphärisch, aber dennoch ungewohnt schmerzhaft. Übrigens gibt es verschiedene Szenarien bzw. Filme zur Auswahl – an Abwechslung fehlt es dem Spiel also sicherlich nicht.

Übrigens muss man sich mit diesem schwarz-weiß Abenteuer nicht allein begnügen, bis zu vier Spieler können gemeinsam durch die Filmszenen hüpfen und sich miteinander messen. Auch das ist ein riesiger Spaß, wenn man denn verrückte und bizarre Spiele dieser Art mag.

Epic Loon

Epic Loon
7.8

Idee

9.0 /10

Grafik

7.1 /10

Soundtrack

7.5 /10

Steuerung

7.2 /10

Spielspaß und Suchtfaktor

8.0 /10

Pros

  • Interessantes, seltsames Spiel
  • Gelungenes Setting
  • Ebenso interessante Grafik der anderen Art
  • Mit Suchtfaktor
  • Multiplayer

Cons

  • Grafik tut schnell in den Augen weh
  • Steuerung nicht immer optimal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.