Evelinn Trouble – Arrowhead

Manchmal muss man nur das Cover eines Albums betrachte und man ahnt, was auf einen zukommt. Manchmal führt einen aber gerade das Cover in die Irre. Was auf „Arrowhead“ von Evelinn Trouble zutrifft, lässt sich gar nicht so genau sagen, denn irgendwie stimmt beides.

Die Künstlerin aus der Schweiz ist längst keine Newcomerin mehr – und doch ist sie eher ein Geheimtipp. Das liegt vor allem daran, dass sie sich so gar nicht in eine Schublade stecken lässt und weit ab vom Mainstream ist. Wenngleich manch einer sie aufgrund ihrer stylistischen Extravaganz gerne mit Lady Gaga vergleichen mag, so ist ihre Musik doch eine ganz andere.

Eine Reise mit Pfeil im Kopf

Das beweist sie nun mit ihrem mittlerweile fünften Album erneut, auf dem sie uns auf eine Reise mitnimmt. Nach eigenen Aussage wurden alle Songs in derselben Lebenssituation geschrieben und sind sich demnach inhaltlich ähnlich – aber sie sind eben doch ganz unterschiedlich!

Bereits der episch anmutende Introtitel „Prelude“ macht eines deutlich: Evelinn Trouble verfügt über eine einzigartige Stimme mit einer großen Bandbreite und bedient sich musikalischen Klängen, an die man sich etwas gewöhnen muss. Gewöhnungsbedürftig sind auch die folgenden Songs, die alle etwas melancholisch sind und verquer klingen.

F*** the Mainstream!

Das muss aber nichts Schlechtes sein! Es dauert nur ein wenig länger bis man als Hörer, der die Schweizerin jetzt erst kennenlernt, Zugang zu dem Album findet. Ist diese Hürde aber erst einmal überwunden, stellt man fest: die Scheibe kann was! Wenn man sich voll und ganz auf das Gehörte und vor allem die Texte einlässt, wird man davon voll und ganz eingenommen.

„Arrowhead“ ist ein Album, das man nicht mal nebenbei hört. Und auch nicht in jeder Stimmung. Beim ersten Hören mag die Musik noch etwas abschreckend klingen, aber das legt sich nach einer Weile. Abschreckend mag für manch einen aber auch der nicht ganz geringe Preis sein – vor allem, wenn bedacht wird, dass sich nichtmal zehn Songs auf dem Album befinden. Jedoch muss erwähnt werden, dass die Titel eben nicht Mainstream sind. Das trifft sowohl auf den Sound als auch auf die Länge zu.

Evelinn Trouble - Arrowhead

Evelinn Trouble - Arrowhead
8

Sound

8.6/10

Abwechslung

8.1/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

7.2/10

Pros

  • Originelles Album
  • Fabelhafte Stimme

Cons

  • Für einen Geheimtipp nicht ganz so günstig
  • Zu Beginn schwer zugänglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.