Finde den Täter – Der Dieb im Saurierpark

Kinder lieben spannende Geschichte, schon in den 90ern haben sich Detektivfreunde wie TKKG großer Beliebtheit erfreut. Spannend saß man vor dem Kassettenrekorder und hat mit geraten, wie es denn weiter gehen könnte. Und natürlich sind auch die Kinder von heute für spannende Detektivgeschichten zu haben. Am besten ist es dann, wenn sie aktiv mit rätseln und den Täter überführen können.

Vier neue spannende Fälle

Die Buchreihe „Finde den Täter“ erfreut sich großer Beliebtheit. Die Lakritzbande, bestehend aus dem Kopf des Teams Leo, Komibinationsexperte Caro, Computergenie Lars, Florentin – genannt Flo – und Philipp mit seinem Kakadu Coco, das sind die jungen Helden dieser Reihe. Vier neue Fälle warten auf die Bande in „Der Dieb im Dinosaurerpark“.

Autor Julian Press schafft es dabei bei allen vier Geschichte, Kinder ab einem Alter von etwa 7 oder 8 Jahren in den Bann zu ziehen. Leicht zu lesen und dennoch mit vielen Informationen und Handlungsänderungen gespickt, können die Kinder der Geschichte leicht folgen. Auf eine Seite Text folgt immer eine Seite Wimmelbild. Auf diesem Wimmelbild gilt es nun einen Hinweis oder eine Person zu finden. Aus dem Text ergibt sich, wonach gesucht werden muss. Manchmal ist das Zielobjekt recht schnell zu finden, manchmal müssen sich aber auch Eltern konzentrieren, um erfolgreich zu sein.

Ideal zur Fördeung des logischen Denkens

„Finde den Täter“ ist somit ein Spaß für die ganze Familie – und ist es nicht immer ein schönes Erfolgserlebnis für das Kind, wenn es den Hinweis vor Mama oder Papa entdeckt? Doch auch nachdem alle vier Geschichten gelesen und die Fälle gelöst sind, muss das Buch nicht im Regal verstauben. Die schön gezeichneten Wimmelbilder sind in schwarz-weiß gehalten und eignen sich demnach ideal zum Anmalen. Da kann das Kind gleich nochmal in die Geschichte eintauchen und entdeckt beim Malen sogar noch das eine oder andere Detail, das beim Lesen nicht aufgefallen ist.

„Finde den Täter“ ist ideal, um sowohl das logische Denken als auch die Konzentrationsfähigkeit von Kindern zu fördern. Wer mag, malt aus und tut somit auch noch etwas für die Kreativität. Lernen mit Spaß – ohne dass das Kind dabei richtig merkt, dass es etwas lernt. Spannende Geschichte sind auch in diesem Werk von Julian Press wieder garantiert, sodass der Sommer ruhig noch ein bisschen bleiben darf.

Finde den Täter - Der Dieb im Saurierpark

Finde den Täter - Der Dieb im Saurierpark
9.1

Spannung

9.0 /10

Lesefluß

9.2 /10

Wimmelbilder

9.0 /10

Lernfaktor

9.0 /10

Pros

  • Vier spannende Geschichten zum miträtseln
  • Logisches Denken ist gefragt
  • Wimmelbilder können auch ausgemalt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.