Fishing: Barrents Sea (PC)

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt die ist… harte Arbeit! Zumindest dann, wenn man sein täglich Brot damit und mit dem Fischfang verdienen muss. Während Angler dem Fischen häufig als entspannendes Hobby nachgehen, ist die Hochseefischerei schon ein ganz anderes Kaliber. So gibt es auch einerseits die Angelsimulationen, bei dem man am Computer gemütlich vor dem Bildschirm sitzt und die Natur der virtuellen Welt genießt und nun gibt es aber mit „Fishing: Barents Sea“ auch eine gar nicht mal so einfach zu meisternde Fischerei-Simulation.

An die Leinen!

Gestartet wird mit einem kleinen Kutter und ein ausführliches Tutorial bringt uns das Gameplay näher. Allerdings gibt es an dieser Stelle bereits einen Kritikpunkt: Während das Spiel eigentlich auf Deutsch zu spielen ist, sind die wichtigsten Tutorial Hinweise auf Englisch. Besonders störend ist dies, wenn ein Menüpunkt erklärt wird, den man dann doch selbst suchen muss, weil dieser in der deutschen Version natürlich einen anderen Namen trägt. Ist man der englischen Sprache mächtig, stellt das kein großes Hindernis dar, ist aber doch schade, wenn man davon ausgeht ein Spiel auch komplett auf Deutsch spielen zu können.

Es gibt einiges zu tun

Hat man das Tutorial hinter sich, kann man sich in das Fishingabenteuer stürzen. Dank Wegpunkten ist das Reisen zu Fischgebieten oder zum Hafen einfach und schnell, wenngleich man aber auch – so man denn die Zeit dafür aufbringen will – zu seinem Ziel schippern kann. Dann heißt es Leinen auswerfen und los! Der Fischfang läuft über die Maus ab und erfordert ein gewisses Timing, das man aber schnell drauf hat. Danach kann man sich noch an das Ausweiden des Fisches machen, was schon etwas komplizierter und bessere Mausskills erfordert.

Im Grunde verfügt „Fishing: Barents Sea“ also über alles, was man sich von einer Simulation dieser Art erwartet und kommt mit überraschender Abwechslung daher. So variieren die Fischsorten und man kann sich auf dem Boot frei bewegen. Der Wunsch, ein immer besseres Boot kaufen zu können und entsprechend mehr Fische zu fangen, wird schnell geweckt, sodass ein großer Suchtfaktor besteht. Grafisch gibt es ebenfalls für ein Spiel dieser Art nichts auszusetzen, vor allem das Wasser ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Fishing: Barrents Sea

0.00
Fishing: Barrents Sea
8.1

Gameplay

8.5 /10

Grafik

7.8 /10

Steuerung

7.5 /10

Suchtfaktor

8.5 /10

Pros

  • Schöne Grafik
  • Große Fischvielfalt
  • Karrieremodus, der bei der Stange hält

Cons

  • Noch einige Übersetzungsfehler enthalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.