Green Ranch (PC)

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Time Management Spiel! „Green Ranch“ heißt das gute Stück, das wir uns angeschaut haben. Wie der Name es schon sagt geht es dabei darum, eine Ranch aufzubauen. Oder besser gesagt, es geht um den Wiederaufbau …

Nicht mit uns!

Wir schlüpfen in die Rolle von Emily, die eine kleine, aber feine Farm besitzt, die sich jedoch ein gewisser Mr. Big unter den Nagel reißen möchte. Statt des schönen Bauernhofs soll dann eine Chemieabfallanlage an diesem Platz entstehen! Natürlich will Emily ihre Farm nicht an einen skrupellosen Mann wie diesen verkaufen, doch hat er sich bereits einen fiesen Plan B ausgedacht, sollte Emily sein Angebot ablehnen: er vergiftet einfach jetzt schon ihre Farm mit Chemikalien und schickt immer mal wieder seine Handlager vorbei, um die Arbeit auf dem Hof zu sabotieren.

Nun ist es an uns, die Farm wieder in Ordnung zu bringen. Und Geld muss dabei natürlich auch verdient werden! Zunächst erlernen wir die Grundlagen des Spiels. Vom einfachen Ansähen des Getreides bis hin zu komplizierten Herstellung bestimmter Waren. Das Spielprinzip ist dabei recht simpel. Säen, gießen, ernten, verarbeiten, verkaufen. Doch umso weiter man im Level fortschreitet, umso schwerer wird die Beherrschung des Spiels. Bereits im einfachen Modus kann es da schon mal hektisch werden, der schwierige Modus wird erst nach einer Weile freigeschaltet. Da dürfen erfahrene Time Management Spieler dann aber auch wirklich zeigen, was sie können. Es geht dabei nämlich nicht nur ums schnelle Klicken, der spärliche Bauplatz muss auch gut bedacht werden und es gilt hie und da Gebäude abzureißen, um sie durch andere zu ersetzen.

Der Suchtfaktor ist gegeben

„Green Ranch“ ist ein typisches Spiel seines Genres, das weder große Neuheiten bietet, noch sich hinter seiner Konkurrenz verstecken muss. Die Grafik ist schön bunt und liebevoll gelungen, ja sogar recht detailliert für ein Spiel dieser Art. Der Sound plätschert so vor sich hin, aber man kann schließlich auch leise stellen, wenn es irgendwann störend wird.

Alles in allem ist „Green Ranch“ ein nettes Spiel für Zwischendurch, das mit Awards lockt und mit einem erhöhtem Schwierigkeitsgrad im fortgeschrittenen Levelbereich auch für erfahrene Spiele ein paar Herausforderungen bietet und somit für einige Stunden Spielspaß sorgt.

Green Ranch

Green Ranch
7.8

Gameplay

8.2 /10

Grafik

8.1 /10

Steuerung

7.8 /10

Sound

7.0 /10

Pros

  • Schöne Grafik
  • Herausforderungen auch für erfahrene Spieler vorhanden
  • Ein typisches Spiel dieser Art ohne Neuerungen

Cons

  • Auf Dauer eintöniger Sound
  • Leider nicht auf deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.