John & Yoko – Die ganze Geschichte (DVD)

Die Beziehung zwischen John Lennon und Yoko Ono hat für den einen oder anderen Skandal im Musikbusiness gesorgt. Viele Fans sagen bis heute, dass die Beziehung der beiden für das Ende der Beatles verantwortlich ist. Tatsächlich hat sich John Lennon auch von seinen Bandkollegen entfremdet, nachdem er begann, mit seiner Lebensgefährtin eigene Projekte ins Leben zu rufen. Doch vieles weiß man über John und Yoko eben noch nicht…

Eine Rekonstruktion der Ereignisse

Diese Wissenslücke würde der Film „John & Yoko – Die ganze Geschichte“ gerne füllen: „John Lennon und Yoko Ono trafen sich 1966. John & Yoko erzählt von der außergewöhnlichen Beziehung zwischen dem berühmtesten Beatle und der Künstlerin, die sein Leben grundlegend veränderte. Dieser Film zeigt alles, die Höhen und Tiefen, die Schmerzen und das Glück, bis der Schatten des Todes zwischen die beiden trat. John Lennon wurde 1980 vor seiner Wohnung im Dakota Haus erschossen.“

Bei diesem Film handelt e sich entsprechend nicht um eine Dokumentation, sondern um eine Rekonstruktion der Ereignisse. Tatsächlich ist dies gar nicht schlecht gelungen. Die Darsteller wurden nahezu perfekt ausgewählt und verkörpern ihre Rollen sehr gut. Schaut man sich den Film in der Originalsprache an, hat das Ganze sogar noch etwas mehr Charme.

Wirklich die ganze Geschichte?

Allerdings muss man sich eingestehen, dass der Film doch sehr Pro-Yoko ist – kann gut daran liegen, dass man sich mit Yoko Ono gutstellen mussten, um den Film damals in den 80er Jahren überhaupt auf die Beine stellen zu können. Ob hier also wirklich so ganz die Wahrheit oder eben nur die eine Seite der Medaille dargestellt wird, bleibt offen.

Schade ist auch, dass man den Film nur dann richtig nachvollziehen kann, wenn man schon über einiges an Grundwissen über die Beatles und vor allem die Beziehung zwischen John und Yoko hat. Ansonsten bleibt man hie und da etwas verwundert zurück und kann der Handlung nicht richtig folgen. Und dennoch: Wenngleich inhaltlich nicht jedermann überzeugt sein wird, so ist diese Indie-Produktion, die nicht gerade mit einem großen Budget ausgestattet war, doch cineastisch sehr gut gelungen.

John & Yoko - Die ganze Geschichte

7.8

Handlung

6.7/10

Inszenierung

8.4/10

Bild- und Tonqualität

8.2/10

Pros

  • Gelungene Inszenierung
  • Sehr gut ausgewählte Besetzung

Cons

  • Etwas einseitig und zu sehr Pro-Yoko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.