Keegan – Famous last Words

Die Band Keegan wird gerne als deutsche Band bezeichnet. Hey, was ist denn mit uns? Immerhin ist der Drummer Österreicher, könnte doch genauso gut eine österreichische Band sein? Oder eine britische, denn der Sänger ist aus Großbritannien, der Bassist hingegen Franzose. Ja, okay: der Gitarrist ist Deutscher. Und ja, die Band ist aus Köln. Aber trotzdem! Keegan ist eine europäische Band – hätten wir das geklärt.

Hüpf und spring und gute Laune!

Mit „Famous last Words“ kommt nun das vierte Album auf den Markt und Keegan bleibt dem eigenen Stil treu – zum Glück! Denn nur wenige Bands schaffen es, so viel Punk, Rock, Pop, gute Laune und Sonnenschein in ein Album zu stecken wie diese! Als „Powerpop“ wird diese Musikrichtung gerne bezeichnet, doch das wird dem tatsächlichen Sound dieses Albums nicht im Entferntesten gerecht. Erwartet man unter Powerpop doch einfach eine etwas schnellere Form der Popmusik, so hat Keegan viel mehr Facetten.

Auf „Famous last Words“ wird dies erneut deutlich. Der erste Track „Cross“ geht schon gleich ordentlich los mit einer Mischung auf Punk und Rock und erinnert an die großen Punkbands der 80er Jahre, nur mit mehr Melodie und etwas sauberer gespielt. Der dritte Titel des Albums trägt den Namen „Shut up and dance“ und ist Programm. Stillhalten kann man da kaum. Noch besser wird es sogar mit „End of the Century“ – musikalisch eine richtige gute Laune Nummer, bei der man einfach den Kopf im Takt mitbewegen muss. Die Backvocals und der Refrain tun ihr übriges dazu, sodass der Song gerne des Öfteren gehört werden kann.

Mehr, mehr, mehr!

Ein weiteres Highlight bietet „Digging up the Dirt“. Dieser Song würde so großartig zu einem Chick Flick Soundtrack passen oder hätte sich in einem Film wie „American Pie“ sehr gut gemacht – vielleicht werden ja Hollywood-Produzenten irgendwann mal auf Keegan aufmerksam? Wäre doch eine coole Sache …

Auf der ganzen Scheibe gibt es nicht einen Song, über den man ein negatives Wort verlieren könnte. Keegan machen nichts falsch, aber unheimlich viel richtig. Die Band vermischt Genres von Pop über Punk bis Indie-Rock, klingt dabei mal unheimlich britisch, mal US-tauglich. Keegan lässt sich nicht in eine Schublade stecken und genau das ist es, was die Band und das Album so sehr ausmacht – feinste Musik aus Europa, die einfach Spaß macht und gute Laune verbreitet!

Keegan - Famous last Words

Keegan - Famous last Words
9.3

Abwechslung

9.0 /10

Sound

9.4 /10

Qualität

9.4 /10

Pros

  • Genialer Sound
  • Großartige Abwechslung
  • Einfach gute Laune!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.