Kim Wilde – Here Come The Aliens

Manche Musiker, die uns vor Jahren oder gar Jahrzehnten begeistert haben, versuchen immer mal wieder ein Comeback – und scheitern nicht selten kläglich. Nicht nur, dass sie damit dann die alten Fans enttäuschen, sie schubsten sich sogar selbst von dem Podest, auf den sie von der Musikindustrie gehoben worden sind.

Kim Wilde ist eine dieser Musikikonen, die man einfach wie ganz natürlich in die 80er Jahre steckt, hat sie doch damals nicht nur mit „Kids in America“, „Cambodia“, You Keep me Hangin‘ On“ und „View from a Bridge“ bewiesen, was für eine Vielfalt sie bedienen kann, sondern auch mit ihrem Sex-Appeal in den Bann gezogen. Dass sie in der Vergangenheit immer mal wieder Alben und Singles auf den Markt gebracht hat, ist dann leider etwas untergegangen. Aber immerhin hat sie sich niemals blamiert.

Stark wie damals!

Und nun steht eine weitere Album-Veröffentlichung an: „Here Come the Aliens“ ist heute erschienen und könnte tatsächlich an den alten Ruhm anknüpfen. Die Sängerin bedient auf diesem Album eine große Bandbreite an Genres und hat für jeden etwas im Gepäck. So startet sie zum Beispiel recht pop-rockig mit „1969“ und passt sich dabei dem heutigen Geschmack sehr gut an. Mit „Pop don’t Stop“ erinnert sie hingegen schon deutlich mehr an die 80er Jahre und verzaubert mit einer glasklaren und wunderschönen Stimme wie damals bei „Cambodia“. Ähnlich verhält es sich mit dem Titel „Yours Till the End“, der richtig schön ins Ohr geht und dort auch eine Weile bleibt.

Allgemein sind auf dem neuen Album so einige Titel mit Ohrwurm-Potential zu finden – und damit auch mit Chartpotential! Ob nun rockiger, poppiger oder mal ganz sanft: Kim Wilde bietet ordentlich Abwechlung auf ihrem neuen Album und stellt unter Beweis, dass sie eben keine dieser gescheiterten Comeback-Versuchskanditaten ist, sondern ihre Musik immer noch hohe Qualität aufweist. Des Weiteren versteht sie es auf erstaunlich tolle Art und Weise, sowohl die Fans von damals zu begeistert als auch den heutigen Musikgeschmack zu treffen. Da soll nochmal jemand sagen, Musik von heute hat seine Seele verloren – Unsinn!

Kim Wilde - Here Come The Aliens

Kim Wilde - Here Come The Aliens
9.2

Titelauswahl

8.9/10

Stimme

9.3/10

Melodien

9.3/10

Pros

  • Eine gelungene Mischung aus schnellen und langsamen Titel
  • Ideale Vermischung von 80ern und Hits von heute
  • Nach wie vor eine wunderbare Stimme
  • Viele Songs mit Ohrwurmgarantie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.