Kommissar Maigret – Staffel 2 (Blu-Ray)

Und da ist er wieder, Mr. Bean! Oh, Entschuldigung. Kommissar Maigret natürlich. Manchmal gibt es eben einfach diese Darsteller, die man immer wieder mit einer Rolle verbindet und bei denen man sich als Zuschauer schwer tut, ihm eine Chance in einer anderen Rolle zu geben. Rowan Atkinson ist dafür ein perfektes Beispiel. Dabei hatte er bereits in der ersten Staffel von „Kommissar Maigret“ bewiesen, dass er durchaus ganz anders kann.

Willkommen in den 50ern

Dies gelingt ihm in der zweiten Staffel mindestens genauso gut. Die beiden Fälle, die wir hier zu sehen bekommen, basieren erneut auf den Romanen des Autors Georges Simenon, sind aber nicht nur für dessen Fans sehenswert. „Die Nacht an der Kreuzung“ und „Die Tänzerin und die Gräfin“ sind zwei spannende Fälle, in denen Rowan Atkinson ein weiteres Mal sein Talent unter Beweis stellt.

Mit diesem beiden Filmen machen wir eine Zeitreise in die 50er Jahre und wer Filme mag, die in diesem Zeitalter spielen, weiß, dass es gar nicht so einfach ist, die Atmosphäre gekonnt darzustellen. Hier ist es aber einwandfrei gelungen. Von den Kostümen bis zu den Kulissen wurde alles bedacht und mit Liebe zum Detail gestaltet. Auch die Dialoge wurden der Zeit angepasst und ermöglichen dem Zuschauer somit eine cineastische Zeitreise auf die er sich voll und ganz einlassen kann.

Ein Genuss für Krimifans

Abgesehen davon fesseln auch die beiden Fällen, selbst wenn man die Bücher schon kennt, sitzt man gespannt am Bildschirm. Apropos Bildschirm: Auf diesem genießt man eine sehr gute Bildqualität der Blu-Ray Veröffentlichung, die der guten Tonqualität in Nichts nachsteht. Krimifans können bedenkenlos zugreifen und den britischen Comedy-Meister von einer ganz anderen Seite kenennlernen.

Kommissar Maigret - Staffel 2

Kommissar Maigret - Staffel 2
9

Story

8.7 /10

Darsteller

9.3 /10

Bild- und Tonqualität

9.1 /10

Pros

  • Gelungene 50er Jahre Atmosphäre
  • Überzeugende Darsteller
  • Sehr gute Romanumsetzung voller Spannung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.