Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII

Wo findet man 69 hochwertige Tracks von namenhaften Künstlern in einem Paket? Welcher Sampler bringt es fertig, einen Hit nach dem anderen auf die Scheiben zu pressen ohne dabei das Gefühl aufkommen zu lassen, dass hie und da ein Lückenfüller verwendet worden ist? Auf welches Label ist immer Verlass, wenn es um Depp House, Dance und EDM geht? Natürlich die Rede ist von Kontor – eine echte Bank in Sachen elektronischer Musik.

Nun neigt sich das Jahr dem Ende und es ist Zeit für einen kleinen Rückblick. Im Fernsehen starten die Sendungen über Politik, Weltgeschehen und Unterhaltung, in der Musikbranche erwarten und Sampler mit den Hits des Jahres. Ganz vorne mit dabei ist natürlich auch wieder Kontor, hier bekommen wir „Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII“ geliefert.

Party nonstop!

Gleich 3 CDs sind in dieser Box enthalten, sozusagen unterteilt in drei verschiedene Themengebiete. CD 1 trägt den Namen „Top of the Clubs“, auf welcher Chart-Hits wie „No Roots“ von Alice Merton oder „Chasing Highs“ von Alma enthalten sind. CD 2 bringt uns „Deep Sounds“ ins Haus. Alle Farben, Felix Jaehn, Skrillex und viele mehr sind hier vertreten. Zu guter Letzt liefert „Festival Sounds“ dann solche Titel, die auf den Festivals des Sommers richtig gut angekommen sind „Scared to be Lonely“, „Rhythm is a Dancer“, „Kind eines Teufels“ – um nur ein paar der Titel zu nennen.

Mit diesem Sampler bekommen wir also einen Nonstop-Partymix geliefert, der vom ersten bis zum letzten Titel nur so vor Qualität strotzt. Die hohen Erwartungen, die wir an Kontor mittlerweile stellen, wurde mal wieder erfüllt!

Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII

Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII
9.3

Titelauswahl

9.5 /10

Preis-Leistungs-Verhältnis

9.0 /10

Pros

  • Eine gelungene Mischung aus unterschiedlichen Electro-Genres
  • Großartige Hits und erstklassige Mixes
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.