Leave No Trace (DVD)

Aussteigen – dem System den Rücken kehren, für sich selbst sorgen, in Frieden leben. Fast jeder hat darüber schonmal nachgedacht, die wenigsten ziehen das allerdings wirklich durch. Schon gar nicht solche, die Sorge für Kinder tragen müssen. In dem Film von Sony Pictures Entertainment gibt es allerdings einen Vater, der genau das getan hat.

Ein schönes Leben abseits der Gesellschaft…

In „Leave No Trace“ geht es um den Kriegsveteranen Will (gespielt von Ben Foster) und seine Teenager-Tochter Tom (gespielt von Thomasin Harcourt McKenzie). Gemeinsam leben die beiden bereits seit vielen Jahren am Rande der Gesellschaft, im Forest Park in der Nähe von Portland in Oregon. Sie haben das große Waldgebiet als ihr Zuhause ausgesucht – und das funktioniert ziemlich gut. Bis eines Tages durch einen Zufall die Sozialbehörde auf das Vater-Tochter-Gespann aufmerksam wird und ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Die beiden sollen wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden und tatsächlich findet Tom diese neue Situation recht spannend, während ihr Vater einfach nur zurück in die Wildnis möchte. Kann die starke Bindung der Beiden diesen Konflikt bewältigen?

„Leave No Trace“ ist ein Drama, das auf ganzer Linie überzeugen kann. Dabei benötigt es gar nicht immer viele Dialoge, der Film lebt vielmehr von seiner Atmosphäre, von der Umgebung und von den Unterschieden der Lebensformen. Dennoch sind die Dialoge tiefgründig und halten den Zuschauer durchgängig bei der Stange. Bei diesem Film bedarf es aber gar keiner actionreichen Szenen, es sind viel mehr die ruhigen Momente, die überzeugen und den Zuschauer in den Bann ziehen.

Ganz großes Drama-Kino!

Während man häufig bei Dramen das Ende schnell vorhersehen kann, ist man sich hier durchgängig unsicher, wie es wohl ausgehen könnte. Häufig wird der Zuschauer tief berührt, denkt nach und fühlt mit den Charakteren mit.

Während die Story und deren Umsetzung selbst schon so einiges hergibt, kann der Film auch mit anderen Dingen punkten, vorneweg die beiden Hauptdarsteller, die sehr gut miteinander harmonisieren und ihre Rollen äußerst glaubhaft verkörpern. Obendrein ist die Kameraarbeit sehr gut gelungen und trägt wie die restliche technische Umsetzung zu einer sehr gelungenen und glaubhaften Atmosphäre bei.

Für alle Freunde von zu Herzen gehenden Dramen, bei denen es aber nicht immer um Liebe und Herzschmerz gehen muss, ist „Leave No Trace“ optimal: Unterhaltsam, spannend, ruhig und rührend zugleich.

Leave No Trace

Leave No Trace
9.2

Story

8.9 /10

Atmosphäre

9.4 /10

Darsteller

9.0 /10

Technik

9.5 /10

Pros

  • Sehr atmosphärisch
  • Großartige Darsteller
  • Spannende und rührende Geschichte
  • Technisch hervorragend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.