Medieval Battlefields – Black Edition (PC)

Rundenbasierte Strategiespiele gibt es so einige. Viele davon haben sich Nachfolgetitel verdient und werden zurecht als AAA-Titel gehandelt. Noch mehr rundenbasierte Strategiespiele gibt es aber im Indiebereich. Spiele also, die von eher kleinen Spielschmieden oder gar einzelnen Entwicklern auf den Markt gebracht worden sind, vielleicht hie und da kleine Schwächen aufweisen, aber oftmals gerade deshalb einen ganz besonderen Reiz haben. Und: sie leisten sich Inhalte und Spielfunktionen, die für die großen Entwicklerstudios zu riskant sind.

Eines von vielen?

Auch „Medieval Battlefields“ ist ein Indie Game, das S.A.D. nun in der Black Edition veröffentlicht hat. Viele der Bugs, die im ursprünglichen Teil die Spieler gestört haben, sind bei dieser Edition behoben worden. Wenn das nicht schon der erste Pluspunkt ist! Die Innovation, die man an Indie Games aber so gerne mag, ist bei diesem Spiel nicht zu finden. Es handelt sich um ein ganz klassisches rundenbasiertes Strategiegame.

Wir werden ins mittelalterliche Europa versetzt und können wählen, ob wir der britischen Krone dienen, die französischen Truppen unterstützen oder barbarisch an der Seite der Wikinger kämpfen möchten. Ziel des Spiels ist es, die Weltherrschaft – ach, Unsinn, der Kontinent reicht natürlich erstmal – an sich zu reißen. Dabei müssen wir in Schlachten ziehen und unser Geld geschickt anlegen.

Zwischendurch durchaus spielbar

Drei verschiedenen Spielmodi stehen zur Auswahl, sodass sowohl allein als auch gegen Freunde gespielt werden kann. Die Kampagne ist dabei allerdings keine Kampagne, wie man sie normalerweise erwartet. Vielmehr ist es eine Aneinanderreihung von Maps, wobei die Story deutlich zu kurz kommt.

„Medieval Battlefields“ ist – im Gegensatz zu den bisher von uns gespielten Titel der „Indie Games“ Reihe – keine so große Perle. Spielspaß ist durchaus geboten, doch kann das Spiel weder mit guter Grafik, noch mit einem außergewöhnlichem Gameplay punkten. Vielmehr versinkt es ein wenig in der Masse der Strategiespiele. Große Herausforderungen gibt es nicht, weshalb sich das Spiel für Genreeinsteiger gut eignet, die jedoch auf ein gutes Tutorial verzichten müssen und sich viele Features selbst erarbeiten müssen. Letztendlich ist „Medieval Battlefields“ all jenen zu empfehlen, die zwischendurch ein wenig zocken möchten und gerade kein richtig gutes Strategiespiel zur Hand haben. Wer dabei allerdings auf gute Grafik wert legt, wird hier keinen Spaß haben. Dafür ist der Sound gut gelungen.

Medieval Battlefields - Black Edition

Medieval Battlefields - Black Edition
6.4

Gameplay

7.1 /10

Grafik

5.0 /10

Sound

7.2 /10

Abwechslung

6.3 /10

Pros

  • Drei spielbare Fraktionen
  • Nett für zwischendurch
  • Guter Sound

Cons

  • Keine Besonderheit des Genres
  • Grafisch wenig anspruchsvoll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.