Mein kreatives Ausmalkochbuch

Es gibt so einige Hobbys, die so ganz typisch zum Entspannen sind. Nicht wie Sport, bei dem man sich auspowert und danach erstmal seine Ruhe braucht. Sondern solche Hobbys, bei denen man sich sammelt, die Gedanken schweifen lässt und Energie tankt. Weit oben auf der Beliebtheitsskala stehen dabei wohl bei vielen Malen und Kochen. Beides miteinander zu verbinden, ist generell schwierig. Es sei denn… Es sei denn, man kombiniert beides in einem Kochbuch! Und genau das hat Adrianna Adarme mit „Mein kreatives Ausmalkochbuch“ getan.

Kreativ auf ganzer Linie

40 Gerichte hat die Food-Bloggerin aus den USA niedergeschrieben von der Illustratorin Amber Day zeichnen lassen. Dabei sind nicht nur die Mahlzeiten selbst dargestellt, sondern auch viele Zutaten, sodass es ordentlich etwas zum Ausmalen gibt. Und ab und zu trifft man auch auf den Hund der Autorin.

Auch hat Adrianna Adarme Wert darauf gelegt, besonders farbenfrohe Gerichte zu präsentieren – da wird es dem Hobbymaler keinesfalls langweilig. Natürlich kann man auch seiner Fantasie freien Lauf lassen und die Erdbeeren im abstrakten Lila strahlen lassen – oder aber man hält sich an der Natur, das ist jedem selbstverständlich selbst überlassen.

Fakt ist aber, dass die gezeichneten Zutaten und Gerichte einfach zu erkennen sind, sodass man schnell weiß, wie sie am besten aussehen sollten. Idealerweise nimmt man zum Ausmalen Buntstifte, obwohl Fineliner auch gehen. Dabei muss man aber aufpassen, dass man nicht zu fest ausdrückt, denn sonst könnten die Farben auf die andere, ebenfalls bedruckte Seite durchscheinen. Ein ganz kleines bisschen dicker hätte das Papier da sein dürfen. An den Motiven hingegen ist überhaupt nichts auszusetzen.

Bunte Leckereien

Kommen wir aber auf die Gerichte zu sprechen: diese sind wie bereits gesagt möglichst bunt gehalten, so finden wir Cupcake-Rezepte ebenso vor, wie Konfetti-Donuts und einem Bananensplit mit salziger Butter-Toffee-Sauce. Klingt lecker, oder? Ist auch gar nicht so schwer zu machen! Die vorgestellten Gerichte – übrigens nicht nur Süßspeisen, sondern auch deftigeres – sind recht einfach und ohne großen Zeitaufwand zuzubereiten, haben aber das gewissen Etwas.

Insgesamt ist „Mein kreatives Ausmalkochbuch“ also wirklich etwas, um zwei Hobbys miteinander zu verbinden, wobei das Malen den deutlich höheren Zeitfaktor aufweist. Schöne Anregungen für die Verfeinerung bekannter Rezepte sind dabei – eine rundum gelungene Investition für Koch- und Malfreunde also!

Mein kreatives Ausmalkochbuch

Mein kreatives Ausmalkochbuch
9.3

Rezepte

9.0/10

Zeichnungen

9.4/10

Spaßfaktor

9.5/10

Pros

  • Wunderbare Zeichnungen, die sich leicht ausmalen lassen
  • Kreative Rezepte, vor allem für die süße Küche
  • Einfach zuzubereiten und mit dem gewissen Etwas

Cons

  • Das Papier könnte für das Malen mit Filzstifen oder Finelinern etwas dicker sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.