Milian Otto – Wahnwitz und Gelegenheit

Sogenannte Liedermacher – oder heute lieber Songer und Songwriter genannt – haben es nicht immer leicht. Viele Hörer möchten sich von Musik berieseln lassen oder dazu tanzen können. Die Texte sind dabei nicht immer wichtig. Um ruhige, tiefgründige Musik zu hören, braucht man eine bestimmte Stimmung, radiotauglich ist das meistens nicht. Entsprechend ist es mit dem Erfolg so eine Sache – wie soll man bekannt werden, wenn es keine richtige öffentliche Plattform gibt?

Geheimtipps! Man braucht Menschen, die sich damit beschäftigen und anderen davon berichten. Reviewseiten wie unsere zum Beispiel. Dementsprechend möchten wir euch heute einen Künstler vorstellen, von dem wohl erst wenige von euch gehört haben: Milian Otto.

Ein Liedermacher, der sich auf das Wesentliche konzentriert

Milian Otto hat vor wenigen Tagen mit „Wahnwitz und Gelegenheit“ sein Debütalbum veröffentlicht, welches ziemlich minimalistisch gehalten ist: Eine Gitarre und seine Stimme, mehr braucht er nicht, um seine Botschaften zu vermitteln. Bei seinen Songs geht es weder um eingängige Melodien noch um Ohrwurmqualität, hier geht es um Poesie, Texte, die lyrisch wertvoll sind.

Entsprechend muss man sich natürlich auf die Songs einlassen und genau zuhören, ansonsten wird man der Musik kaum etwas abgewinnen können. Am besten setzt man sich aufs Sofa oder legt sich aufs Bett und hört einfach zu, ohne Ablenkung.

„Wahnwitz und Gelegenheit“ ist ein gutes Album, diverse Themen werden angeschnitten. Allerdings ist es ein Nischenprodukt, das manche sicherlich als langweilig beschreiben würden. Man muss eben wissen, auf was man sich einlässt, doch wer auf Künstler wie Rio Reiser, Wolf Biedermann und Hannes Wader steht, der wird Milian Otto im Auge behalten.

Milian Otto - Wahnwitz und Gelegenheit

Milian Otto - Wahnwitz und Gelegenheit
7.6

Texte

8.4 /10

Melodien und Stimme

6.8 /10

Pros

  • Tiefgründige Texte, denen man genau lauschen sollte

Cons

  • Etwas zu schwergängig und eintönig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.