Milk & Sugar Winter Sessions 2018

Milk & Sugar – der Name steht für hochwertige elektronische Musik. Selbst schon zahlreiche Hits auf den Markt gebracht, schafft es Milk & Sugar immer wieder auch Sampler zusammenzustellen, die eine großartige Nummer nach der anderen bieten.

Passend zur Jahreszeit hat uns nun „Winter Sessions 2018“ erreicht, ein Soundtrack, der bei der Kälte ordentlich einheizt. Wieder einmal wurden die beiden CDs in unterschiedliche Themen eingeteilt, auf der ersten geht es dabei fast schon romantisch zu.

Time to relax

„Love Nation“ lautet der Titel dieser CD und enthält Nummern wie „Origins“ von Claudia Hiller, „Reason“ von Lexer und „Let it Go“ von Arco feat. John Vermont. Sehr relaxt und chillig geht es also auf dieser Scheibe zu, während die zweite CD dann schon eher härtere Töne anschlägt. Unter dem Motto „House Nation“ geben sich beispielsweise David Penn mit „That Vibe“, Ben Delay mit „No One“ und Milk & Sugar selbst mit „Has Your Man Got Soul“ die Ehre.

Insgesamt ist diese Kompilation mit eher ruhigen Elektrotönen versehen und lädt statt zum Tanzen eher zum chillen und kuscheln ein. Der Mix der Titel ist aufeinander abgestimmt und lässt sich flüssig im Hintergrund laufen lassen. Das macht das Album zu einer angenehmen Scheibe, allerdings fehlt es an wirklich überzeugenden Nummer. Sieht man das alles als Masse und wartet nicht auf den großen Hit, der besonders catchy herausragt, dann macht man mit den „Winter Sessions 2018“ nichts falsch.

Milk & Sugar Winter Sessions 2018

Milk & Sugar Winter Sessions 2018
8.4

Titelauswahl

7.4 /10

Umfang

8.3 /10

Tonqualität

9.5 /10

Pros

  • Ein entspanntes Album
  • Gute aufeinander abgestimmte Titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.