Mobbt die Mobber!

Mobbing ist nach wie vor ein heikles und brisantes und leider weiterhin ein aktuelles Thema. Dabei sind nicht nur junge Menschen in der Schule betroffen, sondern auch Erwachsene, denen von ihren Kollegen die Arbeit schwer gemacht wird. Auch wenn man meinen möchte, dass Menschen ab einen gewissen Alter wirklich vernünftig genug sein sollten, kommt Mobbing doch häufiger vor als man denkt.

Ellenbogen ausfahren!

Wer zum Opfer wird, weiß sich selten zu helfen. Die betroffene Person weiß oftmals nicht,wie sie überhaupt in diese Rolle gekommen ist, ganz zu schweigen davon, wie sie sich wehren soll. Alles einfach über sich ergehen lassen? Mit dem Chef sprechen? Oder gar das Gespräch mit dem Täter suchen? Schnell kann die Situation überfordernd werden und psychische Probleme nach sich ziehen.

Eine sehr gute Hilfe in einer derartigen Position bietet das Buch „Mobbt die Mobber!“ von Dr. Holger Wyrwa. Der promovierte Erziehungswissenschaftler, Vertragspsychotherapeut, Supervisor und Coach hat hier zu einem drastischen Titel gegriffen – und auch der Inhalt des Buches ist nicht ohne. Er ruft zum Gegenangriff auf – und manchmal ist dies tatsächlich das einzige Mittel, um aus bestimmten Situationen herauszukommen.

Hilfreich und gut zu lesen

Doch beschäftigt sich der Autor noch viel tiefer gehend mit dem Thema. Zunächst erläutert er, was Mobbing eigentlich genau ist und was in der Psyche eines Gemobbten – und auch eines Mobbers – vor sich geht. Dennoch überwiegt der titelgebende Anteil in diesem Werk. Dr. Wyrwa zeigt auf, wie man aus scheinbar aussichtslosen Situationen wieder heraus kommt und dabei sich selbst stärkt.

„Mobbt die Mobber!“ ist tatsächlich ein sehr lehrreiches und auch hilfreiches Buch, das Mobbingopfern eine große Hilfe darstellen kann. Und auch die Täter selbst sollten ruhig mal einen Blick hinein werfen um zu erfahren, was sie ihren Opfer antun.

Mobbt die Mobber!

Mobbt die Mobber!
8.8

Informationsgehalt

9.0/10

Schreibstil

8.6/10

Pros

  • Sehr hilfreiche Tipps
  • Interessante Erklärungen
  • Gut zu lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.