NEON-Bilderrätsel

Die Zeitschrift NEON ist bei vielen jungen Erwachsenen und junggebliebenen Erwachsenen sehr beliebt. Das liegt einerseits an der Art der Reportagen und in welchem Schreibstil sie präsentiert werden, zum anderen aber auch an den vielen kleinen Extrasparten, die dieses Heft so einzigartig machen. Besonders beliebt ist das unnütze Wissen, das es schon mehrfach zu Buchformat geschafft hat. Für das Training der grauen Zellen lieben die Leser aber auch die NEON-Bilderrätsel.

Eben diese Bilderrätsel sind ein fester Bestandteil des Magazins, für das sich die Redaktion immer wieder ordentlich ins Zeug legt. Nun gibt es eine Auswahl der besten Rätsel seit 2003 in gebündelter Form in dem Buch „NEON Bilderrätsel“, das im Heyne Verlag erschienen ist.

Schwierige Nüsse, die es zu knacken gilt

Das Prinzip ist einfach, die Lösung in der Regel schwierig. Bilder werden vorgegeben, der Leser versucht die Bedeutung zu entziffern. Schafft er dies mit allen fünf Bildern, ergeben die gelb markierten Buchstaben ein Lösungswort, das die Antwort zu einer Eingangsfrage ist. Da kann man schon mal ordentlich Zeit investieren, denn leicht ist hier gar nichts. Somit eignet sich das Buch auch gut für Rätselspaß zu zweit oder mit ein paar Freunden – als Ersatz für das Brettspiel.

Kommt man mal so gar nicht auf die Lösung, ist diese aber doch im Buch zu finden. Gut versteckt in der Falz, sodass man sie nicht aus Versehen zu sehen bekommt. Zum Rätselspaß kommt hinzu, dass das Buch selbst hochwertig verarbeitet ist. Stabile Seiten, schön in Szene gesetzte Fotografien – hier kann man rundum zufrieden sein.

NEON-Bilderrätsel

NEON-Bilderrätsel
9.2

Spaßfaktor

9.0 /10

Buch- und Bildqualität

9.3 /10

Pros

  • Da werden die grauen Zellen ordentlich beansprucht
  • Hochwertige Fotos
  • Inklusive Lösung, die aber gut versteckt ist

Cons

  • Nur wenige neue Rätsel, Sammler der Hefte kennen fast alle bereits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.