Stagewar – Killing Fast

Der ganze Thrash-Kram klingt doch immer gleich! Eine typische Aussage von Nicht-Metalfans. In geschriebener Form dann auch gerne als „Trash“ bezeichnet – gut, für diejenigen, die mit der Musik nichts anfangen können, ist das wahrscheinlich wirklich alles „Müll“. Wer sich aber mit der Musikrichtung mehr beschäftigt, stellt schnell fest: natürlich gibt es Unterschiede!

Es gibt nämlich Thrashband, bei denen man das erste „h“ gerne weglassen darf. Bei denen man verstehen kann, dass so manch einer sagt, dass nur auf die Instrumente eingeprügelt und ein bisschen ins Mikro gebrüllt wird. Dann gibt es aber Thrashbands, die ihre Kunst verstehen und sowohl musikalisch als auch textlich überzeugen können. Bei denen man die Texte sogar verstehen kann! Eine solche Band ist Stagewar.

Thrash, kein Müll!

Stagewar haben bereits mit ihrem Debütalbum „Living on Trash“ einen echten Hammer hingelegt und den Anschein erweckt, einer der gute Import-Metalbands aus Skandinavien oder den USA zu sein. Aber nein. Stagewar stammen aus Deutschland. Internationale Erfolgschancen haben sie schonmal. Aber kann auch das neueste Album „Killing Fast“ etwas?

Ja, es kann! Erneut stellen Stagewar unter Beweis, dass sie weder eine schlechte, noch eine 0815-Thrashband sind. Die band haut zwar recht typischen Thrash raus, bringen aber gute Rock-Elemente in ihre Songs hinein, sodass gute Melodien und die bereits angesprochenen verständlichen Texte zustande kommen.

Hier kommt ordentlich Power!

Das Album geht gut voran und strotzt nur so vor Kraft und Energie. Das ist aber auch ein wenig das, was das Hören mit der zeit etwas langweilig macht. Die Songs unterschieden sich nicht allzu sehr – da fehlt es ein bisschen an Abwechslung. Meckern auf hohem Niveau. Denn viel mehr ist an „Killing Fast“ nicht auszusetzen. Und so ein richtig böser Kritikpunkt ist immer gleichbleibende Qualität ja auch nicht, wenn es sich um gute Qualität handelt. Dennoch: ein bisschen mehr Mut zum Experimentieren wäre schön gewesen. Aber Fans werden sich daran sicher nicht stören und die neue Scheibe von Anfang bis Ende genießen.

Stagewar - Killing Fast

Stagewar - Killing Fast
8

Qualität

8.7 /10

Abwechslung

6.5 /10

Power

8.7 /10

Pros

  • Feinster Thrash!
  • Hohe Qualität des Sounds
  • Gelungene Texte

Cons

  • Wenig Abwechslung
  • Fehlende Innovation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.