Steirische Bräuche

Was verbindet Land und Leute? Was bringt die Menschen immer wieder zusammen? Genau, die Bräuche. Viele davon halten sich bereits seit Jahrhunderten, anderen haben sich erst in den letzten Jahrzehnten entwickelt und sind dennoch nicht mehr wegzudenken. Manche jedoch sind vielerorts in Vergessenheit geraten oder die Hintergründe eines bestimmten Brauches sind nicht mehr geläufig. Dabei ist das oftmals so interessant!

Die Steiermark – ein Land voller Brauchtum

Damit steirische Bräuche nicht in Vergessenheit geraten und damit auch jeder weiß, warum so manch ein Brauch zelebriert wird, gibt es das Buch „Steirische Bräuche“ aus dem Verlag Styria Regional. Das Werk von Hans Hödl, der uns bereits mit vielen Wanderführern die steirischen Landschaften näher gebracht hat, umfasst dabei die üblichen bekannten Bräuche wie die Faschingsumzüge und das berühmte Narzissenfest im Ausseerland, beleuchtet aber auch die eher – zumindest für Nicht-Ortsansässige – unbekannteren Gepflogenheiten wie das Blochziehen und das Säumerfest auf dem Sölkpass.

Gegliedert ist das Buch durch die Jahreszeiten hindurch. Das stellt sich als äußerst praktisch dar, wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Suche nach einem typisch steirischem Event ist. Dabei stellt man fest, dass manche Bräuche für die ganze Steiermark gelten, andere aber auch – manchmal sogar sehr kleine – Regionen beschränkt sind. Gibt es Besonderheiten wie zum Beispiel die der Seckauer Sternensänger, werden diese hervorgehoben. Doch nicht nur die Texte allein geben gute Eindrücke ab, wir finden auch viele Bilder in diesem Buch, die viele Bräuche visuell deutlich machen.

Wissenswertes für Steirer und Nicht-Steirer

Besonders schön an „Steirische Bräuche“ ist jedoch, dass diese nicht einfach aufgelistet oder mit kurzen Sätzen versehen sind, sondern ausführlich erklärt und sogar historisch beleuchtet werden. Der Schreibstil ist dabei sehr gut, sodass niemand befürchten muss, die gewünschten Informationen werden in einer zu trockenen Form dargestellt. All dies macht „Steirische Bräuche“ zu einem sehr lesenswerten Werk – nicht nur für Steirer, sondern für alle, die sich für Kultur, Geschichte und Brauchtum interessieren.

Steirische Bräuche

Steirische Bräuche
9.4

Informationsgehalt

9.5 /10

Schreibstil

9.3 /10

Aufmachung

9.3 /10

Pros

  • Mit vielen Hintergrundinformationen
  • Schön bebildert
  • Ein großartiges Sammelsurium an Wissenswertem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.