Stunnah – Lass gehn

Rap mit Drum & Bass und einer Prise Pop. Kann das gehen? Klingt jedenfalls ungewöhnlich, aber Interesse weckt es durchaus! Stunnah hat den Schritt gewagt und diese drei Genres miteinander vermischt. Herausgekommen ist dabei zunächst die Single „Alles zieht vorbei“ und nun auch die EP „Lass gehn“.

Vier Songs, darunter auch die genannte Single, sind auf dieser EP enthalten. Alle haben dabei eines gemeinsam: eine durchgehend hohe Qualität. Der Fokus liegt sicherlich auf den Rap-Parts, doch war es eine gute Idee, Drum & Bass Elemente mit unter zu mischen. Im Moment ist dieses Dance-Genre ganz groß im Kommen und kaum mehr aus den Charts wegzudenken – da darf man gerne auf der Erfolgswelle mitreiten.

Allerdings stellt Stunnah sich dabei besonders schlau an und schmeißt seine Songs nicht in den Einheitsbrei der Mainstream-Musik, sondern verleiht ihnen eben die erwähnte Rap-Note. Übrigens eine Art des Rap, wie man es heute leider nur noch selten hört. Stunnah verzichtet auf das Ghetto-Motherf***-Getue, sondern setzt viel mehr auf tiefgründige Texte, die es in sich haben. Er verleitet den Hörer zum tatsächlichen Zuhören und übermittelt seine Botschaft auf niveauvolle Art und Weise.

Bei allen vier Songs seiner EP ist ihm das gelungen – da dürfen wir doch gerne gespannt auf mehr sein und glauben, dass wir von diesem Künstler noch einiges hören werden!

Stunnah - Lass gehn

Stunnah - Lass gehn
8.9

Texte

8.7/10

Beats

9.0/10

Pros

  • Gute texte ohne Ghettoquatsch
  • Eingängige Beats
  • Neuartige, gelungene Mischung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.