Sturmzeit

Charlotte Link ist wohl eine der bekanntesten und beliebtesten deutschen Autorinnen der heutigen Zeit. Vor allem ihre Krimis ziehen zahlreiche Leser in den Bann und fesseln sie stundenlang an eine spannende Geschichte. Doch mit „Sturmzeit“ hat sich die Schriftstellerin an den Beginn einer Trilogie gewagt, die mal ganz anders geworden ist. Im Verlag Blanvalet ist nun die überarbeitete Neuausgabe dieses Buches erschienen.

Und dann ist alles anders…

Wir begeben uns auf eine Reise in die Vergangenheit, genauer gesagt in das Jahr 1914. Obwohl in Europa bereits politische Unruhen herrschen, ist Felicia glücklich. Auf dem Gut der Degnellyns in Ostpreußen scheint die Welt für Felicia noch in Ordnung zu sein, vor allem, da sie gerade ihre erste Liebe genießen darf. Doch der Erste Weltkrieg macht auch vor ihrem Leben nicht Halt und so kommt es dazu, dass die Familie bald aus Ostpreußen fliehen und der Bruder in den Krieg ziehen muss. Plötzlich ist alles anders, doch Felicia ist eine tapfere, positive junge Frau!

Wer die Werke von Charlotte Link kennt und liebt, ist wohl häufig von ihrem spannenden Schreibstil fasziniert. Für dieses Buch hat sie diesen aber etwas abgeändert und verliert sich dabei leider manchmal in unnötigen Längen. Kein Wunder, dass das erste Band da so dick geworden ist. Aber das bedeutet noch längst nicht, dass die Geschichte nicht lesenswert wäre. Die eine oder andere Seite fordert zwar ein wenig die Geduld des Lesers, doch im Gesamtbild schafft es die Autorin, auch mit diesem Buch ein gutes Werk vorzulegen.

Anders, aber gut!

Der geschichtliche Hintergrund, die interessanten Charaktere und ehrlicherweise ein wenig die Ähnlichkeit zu „Vom Winde verweht“ machen „Sturmzeit“ auch für die Krimifans von Charlotte Link zu einem lesenswerten Buch. Denn Spannung kann die Gute einfach! Und ihr Schreibstil ist auch in diesem Fall sehr gut, man kann der Storyline folgen und niemals hat man das Gefühl, dass die Sätze zu verschachtelt formuliert sind.

Sicherlich darf man nicht mit dem Gedanken an dieses Werk gehen, ein „typisches“ Link-Buch zu lesen. Wer aber historische Romane mag, Drama, Romantik und Spannung in Kombination nicht abgeneigt ist, der sollte dem Auftakt der Trilogie eine Chance geben. Und selbst wenn man nicht vollkommen begeistert zurückbleibt, so darf doch verraten werden: die nächsten beiden Bände sind noch viel besser!

Sturmzeit

Sturmzeit
7.9

Inhalt

7.6 /10

Schreibstil

8.2 /10

Spannung und Unterhaltung

7.8 /10

Pros

  • Ein guter Auftakt, der Luft nach oben lässt
  • Angenehmer Schreibstil
  • Interessante Story

Cons

  • Ein paar Längen zu viel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.