Tannenbaum und Bohnenkönig

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… So manch Brauch, den nahezu jede österreichische Familie während der Weihnachtszeit pflegt, ist gar nicht mehr wegzudenken. Das war schließlich schon immer so! Stimmt aber gar nicht. Denn manch Bräuche, die wir für „schon immer dagewesen“ halten, sind noch gar nicht so alt. Manch andere Bräuche, die man vor etlichen Jahren als selbstverständlich gesehen hat, sind heutzutage fast gänzlich von der Bildfläche verschwunden.

Und Bräuche gibt es eigentlich sehr viele! Wie das im Verlag Anton Pustet erschienene Buch „Tannenbaum und Bohnenkönig – Geschichte und Bräuche rund um Advent und Weihnachten“ von Reinhard Kriechbaum aufzeigt.

Was es nicht alles gibt!

Zunächst aber einmal fällt dem Leser das gar nicht herkömmliche Format des Buches auf. Nicht nur, dass es im Querformat daherkommt, sondern obendrein auch sehr gut in die Handtasche passt – was wiederum heißt, dass man es überall mithinnehmen kann und vielleicht seinen Arbeitskollegen oder den Freunden beim Kaffee und Kuchen eine kleine Anekdote daraus zum Besten geben möchte.

Aber nun zum Inhalt. Von dem wir übrigens gar nicht so viel preisgeben möchten, da sich das Selberlesen wirklich lohnt. Die kleinen Geschichten sind nämlich so gut und sympathisch – und manchmal auch mit einer schönen Prise Humor versehen – dargeboten, dass eine Nacherzählung dem Ganzen nicht gerecht werden würden. Schmeißen wir also einfach nur ein paar Stichwörter ein, zu denen es großartige Hintergrundinfos in dem Buch gibt: Adventskranz, Adventskalender, Christkindl-Einläuten, Paradeisl, Krampus. Und auch die Zeit kurz nach Weihnachten wird in diesem Buch nicht vergessen, denn etwas wie die Sternsinger gehören doch auch einfach dazu.

„Tannenbaum und Bohnenkönig“ stellt wahrlich interessante Geschichten und Bräuche aus dem deutschsprachigen Raum vor, versieht diese mit aussagekräftigen Bildern und wird somit zu einer unterhaltsamen und lehrreichen Lektüre während der Adventszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.