The Ballad Singer (PC)

Habt ihr früher auch so gerne Pen & Paper Rollenspiele gespielt? Stundenlang mit Freunden zusammengesessen, euch in die Rolle eines Elfen, Zauberers oder Bogenschützens versetzt und den Geschichten des Abenteuermeisters gelauscht bis er bestimmte Entscheidungen von euch hören wollte? Dann bekommt ihr bei dem Spiel „The Ballad Singer“ sicherlich den einen oder anderen Flashback!

Frisch im Early Access

„The Ballad Singer“ ist ein asymmetrisches Adventure-Spiel, das sich zur Zeit noch im frühen Early Access befindet und Anfang 2019 fertig an den Start gehen soll. Wir haben uns jetzt schonmal in das Spielvergnügen gestürzt und können ruhigen Gewissens sagen: da kommen einige spannend und abwechslungsreiche Spielstunden auf uns zu!

Das Prinzip des Spiels ist einfach, die Story hingegen komplex. Im Grunde sitzt man einfach nur vor dem Bildschirm und lauscht einer Story, die dann dazu führt, dass wir per Klick Entscheidungen treffen müssen. Welcher Weg, welcher Zauber soll es sein? Bleiben wir freundlich und unterwürfig oder sagen wir dem Gegenüber die Meinung und gehen das Risiko eines Kampfes ein? Wenn man die falsche Entscheidung trifft, kann es übrigens auch sein, dass der Charakter das Zeitliche segnet… Verschiedene Schwierigkeitsgrade erhöhen oder verringern die Chancen dahingehend.

Zurücklehen und genießen

Im Grunde ist es also wirklich ein Spiel, bei dem uns eine Story vorgelesen wird – natürlich gibt es schön anzusehende Grafiken im Hintergrund, die das Gesagte untermalen. Wer richtig in das Geschehen eines Spiels eingreifen möchte und eine Figur steuern will, der ist bei „The Ballad Singer“ nicht an der richtigen Adresse. Wer aber Spannung mag und seine eigene Fantasie ein bisschen spielen lassen will (und vielleicht seine Computerspiel-Karriere vor zig Jahren mit Textadventures gestartet hat), der wird schnell in den Bann gezogen und merkt gar nicht, wie die Zeit vorbei geht. Und wenn der Suchtfaktor in der Early Access Phase schon so groß ist, dann ist die Freude auf die richtige Veröffentlichung umso größer!

Aber irgendwas ist ja immer… Und in diesem Fall ist es leider die Sprache. Denn „The Ballad Singer“ ist nur auf Englisch, sowohl Vertonung als auch Text. Und da sich hier einer etwas gehobeneren, dem Setting des Spiels angepassten Sprache bedient wird, kommt man mit Englisch-Grundkenntnissen nicht weiter. Wer also wirklich in das Spiel und seine Atmosphäre einsteigen möchte, der muss schon sehr gut Englisch verstehen können, ansonsten macht es leider wenig Sinn. Davon abgesehen ist „The Ballad Singer“ aber ein wunderbares Spiel, das uns in eine andere Welt und Zeit abtauchen lässt.

The Ballad Singer

The Ballad Singer
8.8

Story

9.3 /10

Grafik

8.6 /10

Sound

9.0 /10

Gameplay

8.4 /10

Pros

  • Spannende Story
  • Sehr gut vertont
  • Schöne Grafiken
  • Hohes Suchtfaktorpotential

Cons

  • Leider nur auf Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.