The Sea Change (DVD)

Manchmal muss erst etwas passieren oder man muss erst jemand ganz bestimmten kennenlernen, um sein Leben umzukrempeln und den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Das könnte die tiefgründigere Bedeutung des Films „The Sea Change“ sein. Man könnte ihn aber auch einfach als unterhaltsame Komödie hinnehmen…

Liebe muss gepflegt werden

Rupert (gespielt von Sean Chapman) kann sich über sein Leben eigentlich nicht beklagen, er hat alles, was man sich wünscht: Einen guten Job, der ihm eine Menge Geld einbringt und eine hübsche Freundin, die ihn liebt und die er mit Geschenken überhäufen kann. Das ist zumindest die äußere Fassade. Tatsächlich ist es aber so, dass es Rupert an etwas ganz Wesentlichem fehlt: Zeit. Zeit für die Freizeit und vor allem seine Freundin Alison (gespielt von Maryam d’Abo). Als er sie um ihre Hand bittet, wird ihm klar, dass sie unglücklich ist – sie lehnt seinen Antrag nämlich ab.

Es muss sich etwas ändern! Der Vorsatz ist da, nun muss er in die Tat umgesetzt werden. Der Zufall spielt ihm dabei in die Hand, als er auf dem Rückflug von einer Geschäftsreise in Madrid strandet, lernt er Chas (gespielt von Ray Winstone) kennen. Dieser ist ebenfalls vielbeschäftigt, jedoch setzt er seine Priorität vollkommen anders. Rupert erhält eine hilfreiche Lektion, die er sogleich Zuhause umsetzten möchte…

Klassischer 90er Jahre Humor

Klingt nicht so recht nach einer Komödie, sondern viel mehr nach einem Liebesdrama, nicht wahr? Ja, so trocken zusammengefasst scheint es das tatsächlich zu sein. Aber um die Komik zu erleben, muss man diesen Film eben gesehen haben. Und es lohnt sich, so viel sei gesagt. Bei „The Sea Change“ handelt es sich um einen Film aus den 1990er Jahren und entsprechend ist der Humor auch angesiedelt. Aber keine Angst: es handelt sich nicht um Klamauk, wie es zur damaligen Zeit ebenfalls beliebt war. Vielmehr bekommen wir überall kleine Gags geliefert und erfreuen uns an Situationskomik (man denke nur an die Flughafenkontrolle…).

Die Bildqualität ist dem Alter des Films entsprechend gut und auch über den Ton kann man sich keinesfalls beschweren. Zwar ist „The Sea Change“ kein Film, den man unbedingt gesehen haben muss, aber wer die Blockbuster-Komödien leid ist und kein Problem damit hat, ein paar Jahre in die Vergangenheit zurück zu gehen, wird hier sehr gut unterhalten.

The Sea Change

The Sea Change
7.8

Story

7.2/10

Unterhaltungswert

8.3/10

Bild- und Tonqualität

7.8/10

Pros

  • Kleine Gags und Situationskomik bringen vereinzelte Lacher
  • Keine typische romantische Komödie der heutigen Zeit
  • Dem Alter entsprechend gute Bild- und Tonqualität

Cons

  • Gut, manchmal schon etwas albern...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.