Transformers – The Last Knight (DVD)

Fans können nie genug bekommen, nicht wahr? In Sachen Musik mag das häufig zutreffen, auch bei Büchern oder Comics oder sogar Serien. Doch bei Filmen hat man schon so manche Enttäuschung erlebt, wenn nach dem dritten Teil einfach die Luft raus ist. Wenn es aber an die Transformers geht, müsste das doch eigentlich anders aussehen, oder? Schließlich ist „Transformers“ nicht einfach nur eine moderne Filmreihe, sondern eine geliebte Begleitung seit Jahrzehnten. Die Hoffnungen mit „Transformers – The Last Knight“ also einen weiteren guten Science-Fiction- und Actionfilm geliefert zu bekommen, sind entsprechend hoch.

Von „wow“ bis „buh“

Science-Fiction-Filme leben vor allem von zwei Elementen: einer guten Story und umwerfenden Spezialeffekten. Zumindest, wenn es sich dabei um einen Blockbuster handeln soll. Zunächst die gute Nachricht: Die Effekte bei „Transformers – The Last Knight“ sind großartig. Die Transformer sind großartig gestaltet, die Kampfszenen fast schon episch und die Kulisse mit Liebe zum Detail. An Action mangelt es hier nun auch wirklich nicht. Für manch einen geht es vielleicht sogar etwas zu rasant zu, denn das Tempo ist schon beachtlich.

Was aber leider völlig durchfällt, ist die Story. Klar, Realismus sucht man bei Sci-Fi-Filmen in der Regel vergeblich, aber Logik darf doch bitte dabei sein. Und zumindest möchte man einer Geschichte gespannt folgen können, doch was wir hier zu sehen bekommen ist sogar für einen Transformers-Film, der in letzter Zeit in Sache Story ganz schon nachgelassen hat, schon wirklich schlecht. Da mixt man einfach mal eine Ritter-Story, lässt die Transformers den Zweiten Weltkrieg beenden und schaut dann natürlich ein weiteres Mal zu, wie sie die Erde aus welchen Gründen auch immer für sich einnehmen wollen. Wer Tiefgang oder Sinn sucht, ist hier fehl am Platz.

Schlechter als erwartet und doch besser als gedacht

Einen weiteren Minuspunkt möchte man eigentlich für den fehlenden, liebgewonnenen Hauptdarsteller geben. Man hatte sich doch schon so sehr an Shia LaBeouf in „Transformers“ gewöhnt! Und plötzlich ist da ein anderer… Aber bei diesem handelt es sich dann nicht um irgendwen, sondern um Mark Wahlberg, der seinen Job hervorragend macht. So vermisst man einerseits das gewohnte Ensemble, andererseits erfreut man sich an den Talenten des – in diesem Film – neuen Gesichts.

„Transformers – The Last Knight“ ist entsprechend schwer zu bewerten: einerseits bekommen wir es hier mit actionreichem Popcorn-Kino zu sehen, das mit Hollywood-Qualität in Sachen Darsteller und Effekten aufwartet, andererseits ist die Story sehr dünn, sodass der Film unheimlich lang erscheint und nach einer Weile keinen richtigen Spaß mehr macht. Neue Ideen für die Reihe müssen her!

Transformers - The Last Knight

Transformers - The Last Knight
7.8

Story

4.2/10

Action

8.4/10

Special Effects

9.0/10

Darsteller

8.6/10

Bild- und Tonqualität

9.0/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.