Vincent Gross – Möwengold

Der Schlager hat sich längst neu definiert, von der alten Schunkelmusik ist nicht mehr viel übrig geblieben, Stars wie Helene Fischer und Andrea Berg füllen mittlerweile ganze Stadien und auch jüngeren Menschen ist es nicht mehr peinlich zuzugeben, dass sie eine kleine Schwäche für den deutschen Schlager haben.

Sicherlich: Liebe, Motivation und heile Welt spielen in den meisten Songs immer noch eine sehr große Rolle, doch verpackt sind diese mittlerweile mit tanzbaren Beats, die deutlich in Richtung Pop gehen. Nun leuchtet ein kleiner neuer Stern am Schlagerhimmel, der die Herzen so manch junger Mädels höher schlagen lässt: Vincent Gross.

Ein würdiger Nachfolger des Debütalbums

Mit seinem Debütalbum „Rückenwind“ hat er bereits im letzten Jahr die Zuhörer überzeugen können, seit diesem Monat ist nun auch das zweite Album erhältlich: „Möwengold“. Und tatsächlich schafft es der junge Künstler, nahtlos an seinen vorherigen Erfolg anzuknüpfen. Er bleibt seiner Linie treu und gibt den Fans das, was sie erwarten: Songs, die gute Laune machen, bei denen man tanzen und feiern kann, aber auch Titel, die ans Herz gehen. An Abwechslung fehlt es hier nicht.

Und somit ist Vincent Gross gar nicht ausschließlich in die Schlager-Schublade zu stecken, man kann sich durchaus vorstellen, ihn neben anderen deutschen Popkünstlern auf den gängigen Radiostationen zu hören. Auf alle Fälle ist dieses Album etwas, das man eine Chance geben darf, wenn man auf deutsche Musik ganz allgemein steht – gute Texte, gute Beats, gute Stimme; man kann die Fans verstehen!

 

Vincent Gross - Möwengold

Vincent Gross - Möwengold
8.7

Abwechslung

9.1 /10

Texte

8.5 /10

Stimme

8.5 /10

Pros

  • Sehr abwechslungsreiche Songauswahl
  • Gute Texte
  • Angenehme Stimme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.